Gestaltung eines Wandbildes am Gebäude des DFJW in Paris

Das DFJW feiert 2023 seinen 60. Geburtstag. Zu diesem Anlass sucht das DFJW junge Street Art-Talente, die ein Wandbild (8 Meter breit, 14 Meter hoch) am Gebäude des DFJW-Standortes in Paris gestalten.

Zum Projekt:

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) feiert 2023 seinen 60. Geburtstag. Zu diesem Anlass sucht das DFJW junge Street Art-Talente, die ein Wandbild (8 Meter breit, 14 Meter hoch) am Gebäude des DFJW-Standortes in Paris (Adresse: 51 rue de l’Amiral Mouchez, 75013 Paris) gestalten.

Insbesondere mit Blick auf die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 in Paris möchten das DFJW und der FONJEP (Miteigentümer des Gebäudes) Sport und Kultur noch stärker miteinander verbinden.

Das DFJW sucht Künstler*innen aus Deutschland und Frankreich mit ersten Projekterfahrungen im urbanen Raum, wie die Erstellung von Wandbildern auf Hausfassaden, die Leitung von Street Art-Workshops oder die Teilnahme an Vernissagen.

Nach Prüfung der Bewerbungen werden zwei Künstler*innen von einer Jury ausgewählt. Letztere besteht aus dem Projektträger, Partnern und Street-Art-Spezialist*innen. Dabei wird entweder eine schon bestehende Zweiergruppe ausgewählt oder es wird aus den eingereichten Vorschlägen eine neue Zweiergruppe gebildet. Im November 2022 werden die Jurymitglieder auf der DFJW-Website bekanntgegeben.

Die Künstler*innen verpflichten sich, an drei Veranstaltungen teilzunehmen, die zwischen dem 1. April und dem 31. Juli 2023 stattfinden:

  • Künstler*innenresidenz: Eine Woche lang lernen sich die zwei Künstler*innen kennen, tauschen sich aus und lassen ihrer Kreativität freien Lauf. Dieser einwöchige Aufenthalt wird vom DFJW organisiert. Vorgesehen sind Kunst-Workshops mit und für junge Menschen im 13. Arrondissement von Paris (Vereine, Schulen usw.) vorgesehen.
  • Umsetzung: Die Wandbemalung dauert ca. eine Woche.
  • Einweihung mit den Projektpartnern und Vertreter*innen des Rathauses und der Nachbarschaft des 13. Arrondissements

Thema:

Das Wandbild wird ein Jahr vor den Olympischen und Paralympischen Spielen 2024 in Paris 2024 erstellt. Sportliche Werte sollen im Mittelpunkt stehen und bestmöglich dargestellt werden. Das DFJW und der FONJEP teilen die Werte der Sportkultur ausdrücklich.

Dabei sind folgende Kriterien zu berücksichtigen:

  • Jugend
  • Kooperation und Teamgeist
  • Inklusion (die Paralympischen Spiele werden 2024 eine besondere Rolle spielen)
  • Diversität 

Bewerbungsunterlagen:

Bewerbungen können entweder individuell oder als deutsch-französische Zweiergruppe eingereicht werden.

Falls Sie sich alleine bewerben, können Sie angeben, mit welcher Künstlerin oder welchem Künstler aus Frankreich Sie zusammenarbeiten möchten (Mehrfachnennungen sind möglich). Falls Sie keinen Namen in Ihrer Bewerbung angeben, schlägt die Jury nach Prüfung aller Bewerbungen Ihnen eine Person vor. Das Wandbild muss von einer deutsch-französischen Zweiergruppe angefertigt werden.

Die Bewerbung muss folgende Unterlagen beinhalten:

  • Vorstellung aller Bewerber*innen (Name, Vorname, Künstler:innenname, Kontaktdaten, Social Media/Internetseite und Personalausweis/Reisepass)
  • Sprachkenntnisse auf Deutsch, Französisch und/oder Englisch
  • Portfolio
  • Beschreibung der künstlerischen Absichten und des verwendeten grafischen Stils 
  • Verfügbarkeit im April, Mai und Juni 2023 (Residenz und Umsetzung)
  • Referenzen aller Kandidat*innen für die Leitung von Kunstworkshops
  • Detailliertes Datenblatt: Wie wird das Projekt technisch umgesetzt? Welche Methode(n) soll(en) angewendet werden? Wie viel Zeit wird zur Umsetzung voraussichtlich benötigt (Planung für jeden Schritt des Projekts)? Welche Materialien sollen verwendet werden?
  • Skizze des Wandbildes, im Fall einer bereits bestehenden deutsch-französischen Zweiergruppe
  • Vorläufiger Finanzplan samt Registrierungsnummer bei einer Künstlervereinigung (Maison des Artistes), Umsatzsteuer-Identifikationsnummer oder Gewerbenummer bei Selbständigkeit

Auswahlverfahren:

Für die Projektauswahl gelten folgende Kriterien:

  • Motivation, Offenheit und Fähigkeit zur Teamarbeit (2 Personen)
  • Kenntnisse und Bewusstsein über Ort und Thema (Olympischer und Paralympischer Gedanke)
  • Erste Erfahrungen mit ähnlichen Formaten (Wandbemalung, ca. 8 x 14 Meter)
  • Exklusivität des Werks
  • Übereinstimmung der Ästhetik mit dem Ort und mit den Tätigkeiten der Projektträger
  • Technische Machbarkeit des Projekts (Zeitaufwand, Materialauswahl usw.)
  • Verfügbarkeit der Künstler*innen während des angegebenen Zeitfensters
  • Übereinstimmung des vorläufigen Budgets/Kostenvoranschlags
  • Sprachkenntnisse auf Deutsch, Französisch und/oder Englisch

Die Förderung junger Talente steht im Vordergrund dieser Projektausschreibung. Deshalb werden alle Bewerbungen von Künstler*innen berücksichtigt, die die o. g. Kriterien erfüllen, ihre Bewerbung pünktlich einreichen und nachweisen können, dass sie die nötigen technischen Fähigkeiten besitzen.

Nach der Auswahl verpflichten sich die Künstler*innen dazu, an den Arbeitstreffen des Projekts teilzunehmen und für die Kommunikation zu dieser Veranstaltung zu sorgen.

Die Künstler*innen verpflichten sich dazu, in ihren Kommunikationskanälen den Namen ihres Werkes und Projekts zu nennen und das DFJW zu erwähnen.

Bis zum 30. November 2022 können Bewerbungen auf der DFJW-Website unter www.dfjw.org/streetart eingereicht werden. Unvollständige oder verspätete Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

Finanzielle Förderung:

Beide Künstler*innen erhalten eine Förderung von jeweils 5.000 Euro (inkl. MwSt.).

Mit dieser Summe werden finanziert:

  • Durchführung der Wandmalerei: Gestaltung während einer Künstler:innenresidenz und Projektumsetzung
  • Produktionskosten
  • Kauf und Transport der Materialien
  • Urheberrechte

Die Leitung der pädagogischen Workshops wird zusätzlich finanziert.

Das DFJW und seine Partner tragen die Kosten für die technische Vorbereitung und Umsetzung. Sie übernehmen die Kosten für die Anmietung einer Arbeitsbühne und für die Vorbereitung der Oberfläche (weißer Hintergrund).

Das DFJW trägt ebenfalls die Fahrt-, Unterkunfts- und Verpflegungskosten während des gesamten Projekts.

Zeitplan:

  • bis einschließlich 30. November 2022: Eingang der Bewerbungen

  • Anfang Dezember 2022: Auswahl durch eine Jury mit Mitgliedern aus dem DFJW, dem FONJEP, dem Rathaus des 13. Arrondissements von Paris und Expert:innen für Street Art
  • Mitte Dezember 2022: Bekanntgabe des ausgewählten Projekts
  • April/Mai 2023: Künstler:innenresidenz und Projektumsetzung
  • Juni 2023: Einweihung des Kunstwerks

Ansprechperson:

Clémentine Dagousset
StreetArtOFAJDFJW@gmail.com
+33 6 37 07 35 37

Das DFJW ist eine internationale Organisation für die deutsch-französische Zusammenarbeit. Seit 1963 hat das DFJW fast 9,5 Millionen jungen Menschen die Teilnahme an über 382.000 Austauschprogrammen ermöglicht.

Jedes Jahr fördert das DFJW die Teilnahme von jungen Menschen im Alter von 3 bis 30 Jahren an Austauschprogrammen, Aus- und Fortbildungen und Mobilitätsprogrammen. Begegnungen und interkulturelles Lernen stehen im Mittelpunkt des immersiven Austauschangebots.

Projektpartner:

 FONJEP - Le Fonds de Coopération de la Jeunesse et de l’Education Populaire

 

Bewerbungsfrist:
30.11.2022