Nimm an der Online-Diskussion auf Zoom teil: „Menschenrechte in Deutschland und Frankreich“

Die Diskussion findet am Freitag, den 22. Januar 2021 von 17 bis 18.30 Uhr mit der Beteiligung von Bundesministerin Franziska Giffey, ihrem französischen Amtskollegen Jean-Michel Blanquer sowie Influencer*innen aus Deutschland und Frankreich statt.

Diese Diskussion wird organisiert vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) in enger Zusammenarbeit mit dem Online-Magazin Café Babel, IKAB-Bildungswerk e.V. und dem französischen Verein Peuple et Culture und ist Teil einer digitalen Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Miteinander leben: die Jugend hat das Wort!“.

Weitere Diskussionen werden im Laufe des Jahres 2021 folgende Themenberei-che mit dem „gekreuzten Blick“ behandeln: Manipulation von Information und Fake News, Folgen der Corona-Krise auf Chancengleichheit und die Frage nach Umweltengagement junger Menschen und die Auswirkungen des Klimawandelns auf benachteiligte Bevölkerungsgruppen.

Das DFJW und seine Partner suchen junge Menschen aus Deutschland und Frankreich im Alter von 18 bis 25 Jahren.

Jede Debatte lässt 50 Jugendliche aus den jeweiligen Ländern zusammenkommen.

Profil der Teilnehmer*innen:

  • Junge Menschen zwischen 18 und 25 Jahren aus allen Bereichen, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben.
  • Zugänglich für alle junge Menschen, die sich für Diskussionen zu aktuellen Themen interessieren und daran teilnehmen möchten.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Kenntnisse in Französisch sind keine Voraussetzung, da die gesamten Diskussionen auf Deutsch sein oder simultan gedolmetscht werden.
  • Du musst mit folgendem technischen Material ausgestattet sein (Internetverbindung, Computer, Kamera, Bildschirm).
  • Voraussetzung für die Teilnahme ist die Verfügbarkeit der Teilnehmenden an der Vorbereitungs- und Nachbereitungssitzung am Freitag den 15. Januar nachmittags und am Freitag, den 29. Januar 2021.

Der Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 13. Januar 2021

Ablaufplan

  • Freitag 15. Januar von 14 bis 17.30 Uhr (online)

Gemeinsames Treffen aller Teilnehmende*innen aus Deutschland, um die ersten Ideen und Resultate zu erörtern  und Sensibilisierung bezüglich der interkulturellen Dimension

  • Vom 18. bis 20. Januar 2021 (online)

Vorbereitung der Resultate (visuell), die während der Diskussion am 22. Januar vorgestellt werden

  • Freitag 22. Januar von 17 bis 18.30 Uhr (online)

Online-Diskussionsveranstaltung mit über 100 jungen Teilnehmer*innen

  • Freitag 29. Januar 2021 (online)

Gemeinsames Treffen aller Teilnehmende*innen aus Deutschland, um auf die Erfahrungen der Diskussionsveranstaltung einzugehen

Kontakt:

Annaïg Cavillan, Projektbeauftragte

Referat Kommunikation und Veranstaltungen

cavillan@ofaj.org

Bewerbungsfrist:
13.1.2021