Die Steuerungsgruppe Diversität und Partizipation findet dieses Jahr  vom 04.12 bis 05.12 statt.

Begleitet wird die Umsetzung der Strategie »Diversität und Partizipation« von einer Steuerungsgruppe, die aus Expert*innen und Vertreter*innen aus Politik, Jugendverbänden, Vereinen, deutsch-französischen Organisationen, Verwaltung und Wissenschaft zusammengesetzt ist. Während der Arbeitssit­zungen, die ein- bis zweimal pro Jahr stattfinden, werden die aktuellen Ent­wicklungen der Strategie diskutiert und neue Optimierungsvorschläge zur Umsetzung erarbeitet.

Die Hintergründe zur Strategie „Diversität und Partizipation“ :

Im Jahr 2006 fand in der deutsch-französischen Begegnungsarbeit ein erster Paradigmenwechsel statt. Nach den Unruhen in dem Pariser Vorort Clichy-sous-Bois, wo 2005 zwei Jugendliche auf der Flucht vor der Polizei in einem Trafohäuschen verbrannten, und dem so genannten »Brandbrief« der Lehrer*innen der Neuköllner Rütli-Schule (Februar 2006) entschied der 7. Deutsch-Französische Ministerrat 2006, vermehrt Jugendliche in die Aus­tauscharbeit einzubeziehen, die in der Regel keinen Zugang zu Mobilitätsprojekten hatten.

Ziel war es, mithilfe des deutsch-französischen Ju­gendaustauschs gesellschaftliche Integrationsprozesse zu fördern. Heute nimmt der Themenkomplex „Diversität und Partizipation“ eine wichtige Rolle in der inhaltlichen Ausgestaltung der Jugendbegegnungen ein. Internationale Mobilität beeinflusst die soziale und berufliche Integration gerade von benachteiligten Jugendlichen positiv.

Datum
4.12.2019 - 5.12.2019 Datum liegt in der Vergangenheit
Ort
Paris