Achtung: diese Seite wurde seit mehr als 6 Monaten nicht mehr aktualisiert. Die Informationen sind nicht mehr aktuell.

Sprache und Lesen bilden die Grundlage eines jeden Bildungsprozesses und tragen zur gesellschaftlichen Teilhabe und Chancengleichheit bei. Allerdings beginnt die Entwicklung von Lesekompetenz weit vor dem Eintritt in die Schule und nicht alle Kinder werden gleichermaßen erreicht. Bei dem Online-Fachgespräch werden Initiativen aus Deutschland und Frankreich vorgestellt, die eine frühe Heranführung an das Lesen als Mittel zur Überwindung von sozialer Ungleichheit und Armutsprävention begreifen und dies im Kontext frühkindlicher kultureller Bildung diskutieren.

Das Fachgespräch ist Teil einer Online-Veranstaltungsreihe, die zur Stärkung des europäischen Fachaustauschs zur frühkindlichen Kulturellen Bildung von der Stiftung Genshagen gemeinsam mit dem Netzwerk Frühkindliche Kulturelle Bildung (www.netzwerk-fkb.de) und dem französischen Kulturministerium 2021 ins Leben gerufen wurde. Im Rahmen dieser Reihe haben bereits stattgefunden:
„Santé culturelle“ (Kulturelle Gesundheit) mit Sophie Marinopoulos im März 2021, hier geht es zur Videodokumentation.
Der „Garten der Wunder“ und wie Künste, Kindheit und Natur verbunden sind mit Vincent Vergone im Juni 2021. Ein Resümee dieser Veranstaltung finden Sie im Anhang und hier, hier geht es zur Videodokumentation.
Für Rückfragen steht Ihnen Julia Effinger in der Stiftung Genshagen (effinger@stiftung-genshagen.de) gern zur Verfügung.
Wir freuen uns darauf, Sie am 22. Februar 2022 online zu begrüßen.

Hier geht es direkt zur Online-Anmeldung. Eine Bestätigungsmail mit dem Link zur Veranstaltung erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.

Datum
22.2.2022 Datum liegt in der Vergangenheit
Ort
online