Side Event des „New European Bauhaus-Festivals”
Podiumsdiskussion und Showroom, 09. Juni 2022, 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr, Goethe-Institut, Paris
Ein Kooperationsprojekt des Deutsch-Französischen Kulturrates (DFKR), des Goethe-Instituts Paris,
der Hochschule für Bildende Künste Saar (HBKsaar) und der Ecole nationale supérieure d’art et de
design (ENSAD) Nancy


Wie müssen zukünftig gleichermaßen ästhetische, inklusive wie nachhaltige Wohn-, Lebens- und
Wirkungsräume aus Sicht der Jugend aussehen? Diese Frage steht im Zentrum der Veranstaltung, die
deutsche und französische Nachwuchskünstler*innen an einen Tisch bringen und ihnen die
Möglichkeit geben will, ihre eigenen Kunstprojekte zu präsentieren. Die Bandbreite der Diskussion
reicht dabei von der Frage nach geeigneten Künstlerresidenzen und Creative Hubs bis hin zur Nutzung
von Leerständen oder Umwidmung von Kulturerbestätten zu kreativen Schaffensräumen. Auch der
Stellenwert der Digitalisierung und des damit verbundenen niedrigschwelligen Konsums von Kunst und
Kultur wird eine Rolle spielen, wenn es um die Erschaffung von Räumen geht, denen ein
ressourcenschonender Spagat zwischen lokaler Präsenz und globaler Mobilität gelingen kann.
Die Veranstaltung ist ein offizielles Side Event des „New European Bauhaus-Festivals“. Sie findet auf
Deutsch und Französisch im Goethe-Institut in Paris statt und wird als Livestream via Youtube
übertragen. Um Anmeldung für die Teilnahme vor Ort wird gebeten: sekretariat@dfkr.org

Infos auf einen Blick
Wann? 9. Juni 2022
Wo? Goethe-Institut, 17 av. d’Iéna, 75016 Paris oder online

Datum
9.6.2022 Datum liegt in der Vergangenheit
Ort
Goethe Institut, Paris