Diversität und Partizipation

Nach dem bisherigen Erfolg der Projektausschreibung Diversität und Partizipation hat sich das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) entschieden, diese auch 2020 mit dem Schwerpunktthema „Europa hautnah“ fortzuführen.

Die Projektausschreibung ist Teil der gleichnamigen Strategie. Ziel ist, neue Zielgruppen für die Teilnahme an DFJW-Programmen zu gewinnen und die Gesellschaft für bestehende Ausgrenzungsmechanismen zu sensibilisieren. Gefördert werden bis zu 10 deutsch-französische oder trilaterale Pilotprojekte, die im Zeitraum vom 1. Januar bis zum 15. Dezember 2020 durchgeführt werden sollen.

Seit vielen Jahren nehmen die Themen Diversität (der Zielgruppen) und Partizipation von Jugendlichen jeglicher Herkunft einen zentralen Stellenwert in der Arbeit des DFJW ein, da das Jugendwerk von der positiven Wirkung internationaler Mobilität auf die gesellschaftliche und berufliche Integration junger Menschen mit besonderem Förderbedarf überzeugt ist. Neben der Zielsetzung, diese Teilnehmendengruppe vermehrt zu erreichen, ist es für das DFJW ebenso wichtig, Akteure zu sensibilisieren und einzubeziehen, die direkt oder indirekt in diesem Themenfeld aktiv sind (Multiplikator_innen der Sozialarbeit, Lehrer_innen, Vertreter_innen aus Politik, Medien, Verwaltung und Wissenschaft), um mit Austauschprojekten Integrationsprozesse in Deutschland und Frankreich zu unterstützen.

Die Projektinhalte müssen sich auf die Themenkomplexe „Diversität und Partizipation“ sowie „Jugend“ beziehen und sollten sich im weitesten Sinne mit dem Thema „Europa“ befassen: Wie kann ich Europa konkret erfahren? Wo finde ich Europa in meinem Alltag wieder? Wie kann ich mich persönlich für ein friedvolles Zusammenleben in Europa engagieren? Was bedeuten für mich die europäischen Grundwerte Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit? 

Finden Sie hier die Modalitäten der Antragsstellung

Jugendliche mit besonderem Förderbedarf: Definition entsprechend der DFJW-Richtlinien

Die Bewerbungen sind bis zum 31. Oktober 2019 einzureichen. Das Projekt muss im Zeitraum vom 1. Januar bis 15. Dezember 2020 stattfinden.

Fragen zur Antragstellung:
Anne Gainville
Per Telefon: +33 140 78 18 30
Per Mail: gainville@ofaj.org

Fragen zur inhaltlichen Ausgestaltung:
Borris Diederichs
Per Telefon: 030 288 757 71
Per Mail:diederichs@dfjw.org

Bewerbungsfrist:
31.10.2019