Dritte Ausgabe der „Deutsch-Französischen Gespräche“ NANCY 13.-14. Februar 2020

Zum dritten Mal organisiert die Métropole du Grand Nancy die „Deutsch-Französischen Gespräche“.

Die „Deutsch-Französischen Gespräche“ mit Vortragenden, Expertinnen und Experten aus beiden Ländern finden am 13. und 14. Februar 2020 zum dritten Mal im französischen Nancy (Lothringen, Grand Est) statt. Sie werden vom Kommunalverband Métropole du Grand Nancy in den Räumlichkeiten der Industrie- und Handelskammer ausgerichtet und durch verschiedene regionale Partnerinstitutionen unterstützt.

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW), der Deutsch-Französische Europäische Campus Science Po Paris, die Université de Lorraine und der Kommunalverband Métropole du Grand Nancy laden Studierende sowie Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus beiden Ländern ein, im Vorfeld dieser Tagung an einem deutsch-französischen Workshop teilzunehmen. Ziel der gemeinsamen Arbeit ist es, Fragen und Ideen zu  entwickeln, die dann in die „Deutsch-Französischen Gespräche“ einfließen und dort diskutiert werden können.

Die Zukunftsthemen des Vorbereitungsworkshops und der „Deutsch-Französischen Gespräche 2020“ sind die folgenden: 

  • Gesundheit, neue Materialien, künstliche Intelligenz: eine neue Ökonomie für eine neue Gesellschaft?
  • Holz und Wald: neue Herausforderungen für Gegenwart und Zukunft, insbesondere im Hinblick auf den Umweltschutz
  • Frankreich und Deutschland, Europa: regionale Strukturen als eine Quelle kollektiver Intelligenz

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Studierende (Bachelor/Master), Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler bzw. Doktoranden, die an einer Hochschule oder  Forschungseinrichtung in Deutschland oder Frankreich eingeschrieben sind
  • im Alter von 18 bis 30 Jahren
  • Gute Kenntnisse der Sprache des jeweiligen Partnerlandes werden vorausgesetzt
  • Junge Menschen mit besonderem Förderbedarf sind prioritär

Förderung:

Das DFJW gewährt im Anschluss an die Veranstaltung und auf Vorlage der Originalfahrkarten einen Fahrtkostenzuschuss gemäß der  Kilometerpauschale: www.dfjw.org/ressourcen/fahrtkostenberechnung-fur-die-forderakten-im-dfjw.html

Berechnungsgrundlage ist der angegebene Wohnort für eine direkte Hin- und Rückfahrt (2. Klasse, Sparpreis DB/SNCF, Low Cost Flug, FlixBus etc.) nach Nancy. Darüber hinaus kann das DFJW einen Aufenthaltszuschuss von max. 80 € pro Person/Nacht (3 Nächte) gewähren. Die Teilnehmenden organisieren ihre An- und Abreise nach Nancy sowie ihre Unterbringung vor Ort selbständig.

Bewerbung:

Wir bitten Sie, Ihren Lebenslauf sowie ein aussagekräftiges Motivationsschreiben (persönliches Engagement, Kenntnisse über Frankreich und Austauscherfahrungen, kurze Stellungnahme zu einem der oben genannten Zukunftsthemen) in deutscher oder französischer Sprache bis spätestens zum 23. Januar 2020 per Mail an die folgende Adresse zu senden: rossignol@ofaj.org

Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte an:

Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW)
Jérémy Rossignol
rossignol@ofaj.org
+ 33 (0) 1 40 78 18 26 33

Bewerbungsfrist:
23.1.2020