Jugendforum: „Jugend bewegt! Zukunftsperspektiven für das Europa von morgen“

vom 06.09. – 10.09.2020 in der Europäischen Akademie Otzenhausen

Du interessierst dich für die Zukunft Europas und möchtest mit anderen jungen Menschen aus Deutschland und Frankreich darüber diskutieren? Du möchtest, dass die Stimme der Jugend auch von der Politik gehört wird? Du möchtest dafür journalistische Methoden nutzen und lernen, wie man Inhalte über einen Podcast, Blog oder die Sozialen Medien verbreitet?

Wenn ja, dann bewirb dich für unser Jugendforum Jugend bewegt! Zukunftsperspektiven für das Europa von morgen“!

Vom 06.09. bis zum 10.09.2020 organisiert das DFJW ein Forum für 30 junge Menschen aus Deutschland und Frankreich, um sich mit der Zukunft Europas und den aktuellen Herausforderungen der Europäischen Union zu beschäftigen.

Die Bundesrepublik Deutschland hat bis Ende 2020 den Vorsitz der EU-Ratspräsidentschaft inne. Im aktuellen Kontext der Covid-19-Pandemie wird diese Führungsrolle in Europa eine besondere sein. Die Europäische Union erlebt eine beispiellose Krise, die unsere europäischen Gesellschaften langfristig prägen und beschäftigen wird. Nun gilt es, neues Vertrauen in ein solidarisches Europa zu wecken und den Zusammenhalt nachhaltig zu stärken. Europa muss mit vereinten Kräften aus dieser Krise hervorgehen. Die Stimme der Jugend darf bei wichtigen Zukunftsentscheidungen nicht vergessen werden!

In verschiedenen Workshops werdet ihr Euch mit Fragestellungen rund um die Zukunft Europas auseinandersetzen. Mit Unterstützung von erfahrenen Medienpädagogen*innen und Journalisten*innen erarbeitet ihr gemeinsam Medienbeiträge (Podcast, Blog, Video…), die später gezeigt und verbreitet werden.

Zeitgleich tagen die deutschen Europaminister*innen der Länder gemeinsam mit den Europabeauftragten der französischen Regionen im Rahmen der Europaministerkonferenz im Saarland. Ihr werdet die Möglichkeit haben, Eure Ideen und Forderungen vorzustellen und mit den politischen Entscheidungsträgern*innen darüber zu diskutieren. Eure Perspektiven und Eure Forderungen an die Politik sind dabei entscheidend!

Teilnahmebedingungen

Datum des Jugendforums: vom 06.09. – 10.09.2020

Ort: Europäische Akademie Otzenhausen im Saarland

Profil der Teilnehmenden: Das Jugendforum steht allen politisch Interessierten zwischen 18 und 30 Jahren offen. Die Teilnehmenden leben in Deutschland oder in Frankreich. Damit ein aktiver Dialog geführt werden kann, sind Kenntnisse der anderen Sprache von Vorteil. Eine Affinität zu Neuen Medien und/oder journalistische Vorerfahrung sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung. Eine Teilnahme ist nur möglich, wenn Du am gesamten Seminar teilnehmen kannst.

Die Teilnahmegebühr für Unterkunft im Einzelzimmer, Verpflegung und Rahmenprogramm beträgt pro Person jeweils 50 Euro. Falls Sie den Kriterien von „jungen Menschen mit besonderem Förderbedarf“ entsprechen, kann nach vorheriger Rücksprache mit den Organisatoren ggf. die Teilnahmegebühr reduziert werden.

Die Erstattung der Fahrtkosten erfolgt nach der jeweiligen Veranstaltung unter Vorlage der Originalbuchungsbelege durch Überweisung. Bitte achtet auf eine preisgünstige Buchung in der zweiten Klasse.

Anmeldung bis zum 15. August auf unser Anmeldeplattform

Weitere Informationen und Fragen bitte an: zukunfteuropa@dfjw.org

Kooperationspartner sind die Europäische Akademie Otzenhausen und das Saarländische Ministerium für Finanzen und Europa.

Wir gehen davon aus, dass die Begegnung physisch stattfinden kann. Falls sich die Situation jedoch wieder verschärft und die Begegnung aufgrund der Corona-Richtlinien nicht stattfinden kann, werden wir ein virtuelles Alternativ-Format anbieten.

Bewerbungsfrist:
15.8.2020