Kultur Ensemble Palermo

Deutsch-französissch-italienisches Residenzprogramm

ln Palermo nimmt das Atelier Panormos – La Bottega dreimal im Jahr Künstler:innen aus Deutschhand und Frankreich für dreimonatige Aufenthalte auf, die der Forschung, der Produktion und dem künstlerischen Schaffen gewidmet sind.

Atelier Panormos – La Bottega ist ein Programm des Deutsch–Französischen Kulturinstituts KULTUR ENSEMBLE Palermo. Das lnstitut français und das Goethe–lnstitut, bereits seit 2002 gemeinsam in den Cantieri Culturali alla Zisa untergebracht, sind die Träger dieses neuen Kulturinstituts in Palermo. Das Programm wird mit Unterstützung des DFJW. durchgeführt.

Die deutsch-französisch-italienische Künstlerresidenz ist fest in Palermo, Stadt im Herzen des Mittelmeers, verankert und seit Jahrhunderten Kreuzungspunkt verschiedener Zivilisationen und Kulturen. ln den Cantieri Culturali alla Zisa, einem ehemaligen lndustriegelände, das in einen Ort der Kulturproduktion umgewandelt wurde, haben die Stipendiat:innen Zugang zu einem gemeinsamen Arbeitsraum (die Bottega) und können in ein dichtes Netz lokaler und internationaher kultureller Gegebenheiten eintauchen.

AUSWAHLVERFAHREN

Die  Auswahl der Künstler:innen des Residenzprogrammes Atelier Panormos erfolgt über ein Gremium qualifizierter Kulturschaffender der internationalen Kunst- und Kulturszene. Bei der Auswahl werden vorrangig Projekte berücksichtigt, die den Austausch zwischen den zwei Ländern und mit Palermo bzw. Sizilien fördern.

DAS AUFENTHALTSSTIPENDIUM UMFASST

  •  An- und Abreise zwischen dem Wohnort des Kunstschaffenden und Palermo
  • ein Aufenthaltsstipendium in Höhe von 1.500 € im Monat für die Dauer von drei Monaten
  • den Aufenthalt im Palazzo Butera in der Via Butera 8 in Palermo, mit Zugang zu einer Küche, die mit anderen Stipendiat:innen aus dem Bereich der künstlerischen Produktion und Forschung geteilt wird
  • Zugang zu einem gemeinschaftlich genutzten Werkraum von ca. 115 Quadratmetern im Atelier Panormos – La Bottega in den Cantieri Culturahi alla Zisa
  • Produktionsbudget bis höchstens 3.000 € für den gesamten Aufenthalt
  • logistische und sprachliche Unterstützung bei der Knüpfung von Kontakten in der lokalen Kunstszene 
  • Unterstützung bei der Organisation von Veranstaltungen im Falle, dass der/die Resident:in die eigene Arbeit zum Ende oder während der Residenz ausstellen möchte

Eine Produktion von Kunstwerken und/oder Veranstaltungen wie Ausstellungen, Performances oder anderen Events ist nicht verpflichtend. Das Programm ist jedoch bestrebt, Stipendiat:innen, die ihre Arbeit vorstellen möchten, zu unterstützen und zu begleiten.

Die Resident:innen werden an etwaigen Aktivitäten beteiligt, die im Laufe des Aufenthalts im akademischen und bildungsspezifischen Bereich stattfinden, ebenso wie an Aktivitäten der Kommunikationsarbeit des Residenzprogrammes, zu denen beispielsweise Treffen mit der internationalen Presse gehören können.

BEWERBUNGSVORAUSSETZUNGEN

Die Residenz im Atelier Panormos richtet sich an Künstler:innen, die einzeln oder in Gruppen tätig sind und deren Schaffen in den folgenden Bereichen angesiedelt ist: bildende Kunst oder Performance, Tanz, Theater, Literatur, Film, Musik, Kunsttheorie, Geistes- und Sozialwissenschaften. Bei Bewerbungen von Künstlergruppen, die aus mehr als einer Person bestehen, werden die spezifischen Modalitäten des Aufenthalts in Absprache mit den verantwortlichen Personen von KULTUR  ENSEMBLE Palermo festgelegt.

Kandidat:innen mit den folgenden Voraussetzungen können sich für das Künstlerresidenzprogramm Atelier Panormos bewerben:

  • Besitz der deutschen oder französischen Staatsbürgerschaft oder Wohnsitz in Deutschland oder Frankreich seit mindestens fünf Jahren. lm Falle, dass diese spezifischen Kriterien nicht erfüllt werden, behält sich die Jury die Möghichkeit vor, solche Kandidat*innen in Erwägung zu ziehen, die eine starke Verbindung mit einem der beiden Länder, die die Residenz unterstützen, im Sinne von nachgewiesenen Beziehungen zu den jeweiligen kulturellen Gegebenheiten belegen können.

EINZUREICHENDE UNTERLAGEN

Die Bewerbungen sind in deutscher oder französischer Sprache und ausschließlich per E–Mail einzureichen. Vom Lebenslauf, dem Motivationsschreiben sowie der Projektbeschreibung ist zudem jeweils auch eine englische Version vorzulegen. Das Bewerbungsdossier ist als einzelnes PDF von höchstens 10 MB einzureichen. Bewerbungen, die nicht dem beschriebenen Format entsprechen, werden nicht berücksichtigt.

Die Bewerbungen müssen Folgendes enthalten:

  • ein Portfolio im PDF-Format, in dem die künstlerische/n Praxis oder Praktiken des/der Künstler:in präsentiert werden
  • ein Motivationsschreiben mit kurzer Beschreibung des Projekts, das während der Residenz realisiert werden soll. Der Vorschlag gilt nicht als definitiv und kann sich während des Aufenthaltes ändern (maximal eine Seite)
  • Lebenslauf (maximal zwei Seiten) mit den vollständigen persönlichen Daten (Wohnanschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, persönliche Webseite)
  • Angabe eines oder mehrerer der folgenden Zeiträume: 15. September 2022 - 15. Dezember 2022 / 15. Januar 2023 - 15. April 2023 / 30. April 2023 - 30. Juli 2023

Die Bewerbungen sind spätestens bis zum 15. Februar 2022 um 23:59 Uhr an die E-Mail-Adresse kulturensemblepalermo@gmail.com zu senden. Das Ergebnis der Auswahl wird per E-Mail mitgeteilt. Die ausgewählten Bewerbungen werden Mitte März 2022 auf den Webseiten des Goethe-lnstitut Palermo und des lnstitut français Palermo veröffentlicht.

Mehr Informationen über die Residenz sind hier zu finden.

 
   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Informationen über die Residenz sind hier zu finden: https://www.goethe.de/ins/it/de/sta/pah/kue.htmh

Bewerbungsfrist:
15.2.2021