Die trilaterale Arbeit des Deutsch-Französische Jugendwerks (DFJW) basiert auf der Überzeugung, dass zentrale Fragen in Bezug auf die Zukunft Europas nur im Dialog mit unseren Nachbar- und Anrainerstaaten beantwortet werden können und dass eine enge Kooperation auf beiden Seiten zu Stabilität und Wohlstand führt. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Förderung trilateraler Projekte mit den südlichen und östlichen Anrainerstatten des Mittelmeers, vor allem mit den Maghreb-Staaten. Diese Projekte sollen einen Rahmen schaffen, in dem Jugendliche ein euromediterranes Bewusstsein entwickeln können. Neben außenpolitisch wichtigen Themen der Demokratie und Menschrechte, der Rechtsstaatlichkeit und des Pluralismus oder des zivilgesellschaftlichen Engagements, wird besonders viel Wert auf den Austausch von Methoden, Fakten und Erkenntnissen sowie gemeinsamen interkulturelle Erfahrungen gelegt. Die Teilnehmenden können diese anschließend im Rahmen ihres zivilgesellschaftlichen Engagements sowie in ihrem beruflichen und privaten Umfeld anwenden, wodurch langfristig Demokratisierungsprozesse gefördert werden können. Länder im südlichen und östlichen Mittelmeerraum, mit denen im Rahmen der DFJW-Aktivitäten Projekte gefördert werden können, sind Ägypten, Algerien, Israel, der Libanon, Marokko, Palästinensische Gebiete, Türkei und Tunesien. Die Maghreb-Staaten Algerien, Marokko und Tunesien werden vorrangig behandelt.   

Themen

Thematisch sind die Begegnungen auf die verschiedenen Situationen in den jeweiligen Mittelmeeranrainerstaaten anzupassen. Die Projekte sollen außenpolitisch relevante Themen behandeln und auf die Stärkung der Zivilgesellschaft und der Beteiligung junger Menschen, die Einhaltung demokratischer Grundprinzipien, den Respekt der Menschenrechte und die Förderung der Chancengleichheit abzielen. Berufsbildende Programme können diese Ziele ebenfalls unterstützen.

Für zusätsliche Informationen können sie die Berichte der Konferenzen 2016 und 2018 mit drei Ländern des Maghreb einsehen.

Antragstellung

Maghreb-Sonderfonds

Die Berücksichtigung der festgelegten Schwerpunktthemen aus der Ausschreibung ist bei einer Bewerbung für den Sonderfonds zwingend notwendig. Die ausgewählten Jugendaustauschprogramme zeichnen sich durch ihren Pilotcharakter und als innovative Projekte mit starkem aktuellem und außenpolitischem Bezug aus.

Der Zeitraum für die Bewerbung läuft von Anfang September bis 1. November eines Jahres für Projekte im Folgejahr. Bitte folgen Sie allen darin angegebenen Schritten.

Die Projektausschreibung für den Maghreb-Sonderfonds 2020 und das dazugehörge Bewerbungsformular finden Sie hier!

Antragstellung für DFJW-Förderung

Anträge auf eine DFJW-Förderung für trilaterale Projekte sind mit dem ausgefüllten DFJW-Formular direkt an das zuständige Referat zu senden. Dafür ist entscheidend, ob es sich um einen schulischenaußerschulischenberuflichenuniversitären Austausch oder eine Fortbildung handelt.

Die trilateralen Programme

Trilateraler Schüler*innenaustausch

Jederzeit - Deutschland

+1
  • 1.9.2018 - 30.9.2027, Frankreich (laufend)

Sie organisieren einen deutsch-französischen Schüler*innenaustausch und würden gerne ein drittes Partnerland daran beteiligen? Das DFJW hat die passende Unterstützung für Ihr Projekt!

Trilateraler Hochschulaustausch

Jederzeit - Frankreich

+1
  • 1.11.2017 - 16.11.2028, Deutschland (laufend)

Sie organisieren einen Hochschulaustausch, der die Teilnahme von deutschen, französischen und Studierenden aus einem dritten Land vorsieht? Dann können wir Sie mit dem Studierendenprogramm trilateraler Hochschulaustausch unterstützen.

Trilateraler Austausch im Rahmen der beruflichen Bildung

+1
  • 1.11.2018 - 1.11.2019, Frankreich (laufend)

Sie sind an einer Einrichtung der beruflichen Bildung tätig und organisieren zusammen mit Partnern aus Frankreich und einem Drittland ein trilaterales Austauschprojekt? Das DFJW unterstützt Sie bei der Planung und Durchführung und fördert diese.

Außerschulische trilaterale Begegnungen

Jederzeit - Deutschland

+1
  • 1.11.2017 - 11.11.2027, Frankreich (laufend)

Sie möchten Jugendlichen in Ihrem Verein eine außerschulische Auslandserfahrung ermöglichen, ihnen neue Sprachen näherbringen oder die vorhandene Sprachkompetenzen in einer Drittsprache – über Deutsch und Französisch hinaus – aufwerten?