Barrierefreiheit

Schriftgrad:

Aktuelle Grösse: 100%

Kontrast:

  • Hoher Kontrast
  • Standard

Evaluation

www.i-eval.eu

Die Online-Plattform i-EVAL ermöglicht eine unkomplizierte und eigenständige Auswertung von internationalen Jugendbegegnungen im Internet. Das Programm wurde in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Jugendorganisationen, wie dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk (DPJW), IJAB (Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland) und dem Projekt Freizeitenevaluation, konzipiert und entwickelt und besteht aus wissenschaftlich entwickelten Fragebögen, die alle relevanten Aspekte einer Jugendbegegnung, beispielsweise die Gruppendynamik und das Erlernen sprachlicher und interkultureller Kenntnisse, erfragen. Es besteht die Option, eigene Fragestellungen zu ergänzen.

Die Jugendlichen beantworten die Fragen auf einem Computer, einem Smartphone oder jedem anderen internetfähigen Gerät. Die Ergebnisse können umgehend in Form von Tabellen und Grafiken eingesehen werden.

Mit i-EVAL ist es auch möglich, die Fragebögen auszudrucken, deren Daten auszuwerten und verschiedene Jugendbegegnungen derselben Organisation übergreifend auszuwerten.

i-EVAL ist auf Deutsch, Französisch, Polnisch und Englisch verfügbar.

Mehr Informationen unter www.i-eval.eu
Kontakt: debrosse@dfjw.org

Projekt "Evaluation Internationaler Jugendbegegnungen"

Seit geraumer Zeit betont das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) die Bedeutung der Auswertung von internationalen Jugendbegegnungen. Sie ist wesentlich für die Einschätzung der Qualität von Begegnungen und ihrer Wirkungen und hat einen wichtigen Einfluss auf die Wertschätzung und Anerkennung der Arbeit der Organisatoren. In erster Linie geht es darum, Organisatoren von deutsch-französischen order trinationalen Projekten die Möglichkeit zu geben, ihre Begegnungen selbst auszuwerten.

Das DFJW, das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) und die Bundesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung (bkj) haben in den Jahren 2005 und 2006 in Zusammenarbeit mit dem Projekt „Freizeitenevaluation“ ein Verfahren zur Auswertung internationaler Jugendbegegnungen entwickelt und getestet. Dieses Verfahren wird den Organisatoren von Jugendbegegnungen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Veröffentlichung der Ergebnisse des Projekts "Evaluation Internationaler Jugendbegegnungen"

Internationale Jugendbegegnungen schaffen neue Perspektiven - das verdeutlichen die Ergebnisse der begleitenden Evaluation, die wir gemeinsam mit dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk (DPJW) seit 2005 durchführen.

Wissenschaftliche Auswertung der Relevanz internationaler Jugendbegegnungen

Die Autoren werteten Fragebögen von über 5.000 Teilnehmenden an bi- oder trinationalen Begegnungen und mehr als 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Jugendverbänden und -vereinen und anderen am internationalen Jugendaustausch beteiligten Einrichtungen aus. Diese Ergebnisse bilden die Grundlage für die Publikation "Begegnung schafft Perspektiven. Empirische Einblicke in internationale Jugendbegegnungen" (W. Ilg, J. Dubiski). Es ist eine der größten wissenschaftlichen Studien, die jemals im Kontext internationaler Jugendbegegnungen durchgeführt wurde. Die Studie gibt sowohl die Meinungen von Jugendlichen aus den beteiligten Ländern als auch die Perspektiven von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern wider.

Publikation in elektronischer Form auf der neuen Internetseite zur Evaluation www.eijb.eu

Die Publikation "Begegnung schafft Perspektiven" kann heruntergeladen werden  und liegt auch in gedruckter Form vor.

Information/Bestellung:
Sandrine Debrosse-Lucht
Tel. 030 / 288 757 23
debrosse@dfjw.org

Kontakt

Telefon: +49 (0)30 / 288 757 23