Achtung: diese Seite wurde seit mehr als 6 Monaten nicht mehr aktualisiert. Die Informationen sind nicht mehr aktuell.

Auf dem Bundesweiten Fachkongress Kinder- und Jugendarbeit in Dortmund wurde am 27. September die Onlineplattform i-EVAL zur Evaluation von internationalen Jugendbegegnungen vom DFJW, DPJW, IJAB und Projekt Freizeitenevaluation präsentiert.

Interaktive Evaluation Internationaler Jugendbegegnungen

Mit der Online-Plattform i-EVAL lassen sich Jugendbegegnungen auf komfortable Weise auswerten. Die Plattform enthält Fragebögen mit wissenschaftlich entwickelten Fragen zu allen relevanten Aspekten einer Jugendbegegnung. Eigene Fragestellungen können ergänzt werden.

Die Fragebögen werden direkt auf dem Computer, dem Smartphone oder jedem anderen internetfähigen Gerät ausgefüllt. Die Ergebnisse können umgehend in Form von Tabellen und Grafiken ausgewertet werden.

Es ist auch möglich, die Fragen auf Papierbögen zu beantworten und die Daten selbst einzugeben. Für Organisationen, die viele Jugendbegegnungen durchführen, besteht zudem die Möglichkeit, eine übergreifende Auswertung mehrerer Begegnungen vorzunehmen.

Die Entwicklung und Finanzierung des Verfahrens erfolgte durch das DFJW, das DPJW mit Unterstützung von IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. und dem Projekt Freizeitenevaluation. Alle Materialien werden auf Deutsch, Französisch, Polnisch und Englisch bereitgestellt.

Die Plattform ist unter www.i-eval.eu/de zugänglich.

Kontakt: debrosse@dfjw.org

Datum
27.9.2016 - 27.9.2016 Datum liegt in der Vergangenheit
Ort
Dortmund

Auf den sozialen Netzwerken