Barrierefreiheit

Schriftgrad:

Aktuelle Grösse: 100%

Kontrast:

  • Hoher Kontrast
  • Standard

Geschichte

Accord sur la création de l'OFAJ 5 juillet 1963
© Bundesbildstelle

Seit 1963 hat das DFJW rund 8,2 Millionen jungen Menschen aus Deutschland und Frankreich die Teilnahme an über 300.000 Austauschprogrammen und Begegnungen ermöglicht. Es fördert jährlich über 9.000 Begegnungen mit mehr als 200.000 Jugendlichen.

Im Gründungsabkommen zum DFJW vom 5. Juli 1963 heiβt es ebenso altmodisch, wie poetisch, Aufgabe des DFJW sei es, „die Bande zwischen der Jugend der beiden Länder enger zu gestalten und ihr Verständnis füreinander zu vertiefen“. An dieser Aufgabenbeschreibung hat sich grundsätzlich auch mit dem neuen Abkommen im Jahr 2005 nichts geändert. Bundeskanzler Konrad Adenauer und der französische Staatspräsident Charles De Gaulle setzten mit der Gründung des DFJW ganz bewusst ein Zeichen: Man setzte zur Intensivierung der deutsch-französischen Beziehungen, conditio sine qua non für ein friedliches Zusammenleben in Europa, auf die Jugend.

Bis Ende 2000 hatte das DFJW seinen Sitz in Rhöndorf bei Bonn, seitdem befindet sich das DFJW an den beiden Standorten Paris, dem Sitz des DFJW, und Berlin sowie, seit 2014, in einer Außenstelle in Saarbrücken.

Einige Photos vom alten Sitz des DFJW

  • Der alte Sitz des DFJW in Bad Honnef-Rhöndorf

    Der alte Sitz des DFJW in Bad Honnef-Rhöndorf

  • Der alte Sitz des DFJW in Bad Honnef-Rhöndorf

    Der alte Sitz des DFJW in Bad Honnef-Rhöndorf

  • Heutiger Zustand: Nach dem Verkauf und Abriss des alten Gebäudes wurden umfangreiche Neubaumaßnahmen getätigt, an denen lediglich eine Erinnerungsplakette an den früheren Sitz des DFJW erinnert.

    Heutiger Zustand: Nach dem Verkauf und Abriss des alten Gebäudes wurden umfangreiche Neubaumaßnahmen getätigt, an denen lediglich eine Erinnerungsplakette an den früheren Sitz des DFJW erinnert.