Achtung: diese Seite wurde seit mehr als 6 Monaten nicht mehr aktualisiert. Die Informationen sind nicht mehr aktuell.

Die Partnersprache lernen und mit der Kultur des Nachbarlandes vertraut werden – und das bereits ab einem Alter von 3 Jahren! Dass dies möglich ist, zeigt die Verleihung des Labels „Elysée Kitas“ durch die Senatsverwaltung Berlin, die am Freitag, den 17. April 2015, in den Räumen des DFJW in Berlin unter Anwesenheit von Dr. Markus Ingenlath, Generalsekretär des DFJW, Sigrid Klebba, Staatssekretärin für Jugend und Familie sowie Emilie Girard von der Französischen Botschaft stattfand.

Sechs Berliner Kindertageseinrichtungen (Kita Afrikanische Straße, La Paquerette, L’ile aux enfants, Domino, Yoyo und Coccinelle) wurden für ihre Arbeit im Bereich der bilingualen Erziehung ausgezeichnet und haben das Label „Ecoles maternelles / Bilinguale Kindertageseinrichtung – Elysée 2020“ erhalten, welches auf einer deutsch-französischen Qualitätscharta basiert, die zum Anlass des 50. Jahrestag des Elysée-Vertrages vom damaligen französischen Minister für Bildung, Vincent Peillon, und Annegret Kramp-Karrenbauer, Ministerin des Saarlandes und zum Zeitpunkt Bevollmächtigte der Bundesrepublik Deutschland für kulturelle Angelegenheiten im Rahmen des Vertrages über die deutsch-französische Zusammenarbeit, vorgestellt wurde.Diese Charta ist Teil der Agenda 2020, die unter anderem das Ziel formuliert, bis zum Jahr 2020 insgesamt 200 bilinguale Kindertageseinrichtung und Ecoles maternelles zu schaffen.

Die Fachkräfte dieser deutsch-französischen Kindertageseinrichtung, die ersten mit dieser Auszeichnung in Berlin, haben die Möglichkeit, im Jahr 2016 an einer deutsch-französischen Fortbildung teilzunehmen, die darüber hinaus Gelegenheit zur Vernetzung mit den in Frankreich ausgezeichneten Einrichtungen geben wird.

Mehr Infos zum frühkindlichen Lernen beim DFJW

Datum
17.4.2015 - 17.4.2015 Datum liegt in der Vergangenheit
Ort
Berlin