Georges-Arthur-Goldschmidt-Programm

Sie begeistern sich für französische Literatur und Übersetzung und haben einen Hochschulabschluss? Dieses Programm gibt Ihnen einen Einblick ins deutsch-französische Verlagswesen und erleichtert Ihnen den Berufseinstieg ins Literaturübersetzen.

Präsentation

Mit dem Georges-Arthur-Goldschmidt-Programm können Sie Ihre Fähigkeiten als deutsch-französische Übersetzerin bzw. Übersetzer ausbauen. Sie erweitern Ihre beruflichen Kompetenzen, indem Sie junge Autorinnen, Autoren und Übersetzerinnen und Übersetzer aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz kennenlernen und Fachkräfte aus dem Buch- und Verlagswesen treffen. Gleichzeitig leisten Sie einen Beitrag zum deutsch-französisch-schweizerischen Austausch im Bereich Kultur und Medien.

Das Georges-Arthur-Goldschmidt-Programm richtet sich an junge Literaturübersetzerinnen und -übersetzer dieser drei Länder und ermöglicht jährlich zehn Teilnehmenden, sich über ihre Erfahrungen auszutauschen und das Verlagswesen des Nachbarlandes kennenzulernen. Die Teilnehmenden arbeiten gemeinsam unter Anleitung erfahrener Expertinnen und Experten als deutsch-französische Übersetzerinnen und Übersetzer an ihren eigenen Projekten.

Das Programm umfasst ein trilaterales Einführungsseminar über das Verlagswesen in Deutschland, Frankreich und der Schweiz, den Besuch von französischen und deutschen Verlagen, Übersetzungsworkshops sowie eine abschließende, öffentliche Lesung und Auswertung in Arles.

Ziel
An einem Programm teilnehmen
Zielgruppe
Junge Menschen unter 30 (18 - 30 Jahre)
Daten
1.1.2018 - 31.3.2018, Frankreich
in Deutschland und Frankreich
Dauer des Programms
Drei Monate zwischen Januar bis März eines jeden Jahres (in Deutschland und Frankreich)
Behandelte Themen
Sprache und Kommunikation
Anmeldefrist
31.8.2018
Finanzielle Unterstützung
900 € monatlich, Fahrtkostenzuschuss
Einschreibemodalitäten

Veranstalter

Zusätzliche Informationen
  • Höchstalter 30 Jahre (in Ausnahmefällen bis 35 Jahre)
Zusätzlich zu den literarischen Aufgaben, die wir im Tandem oder in Gruppen erledigt haben, hat mir das Goldschmidt-Programm erlaubt einen fruchtbaren Kontakt zu deutschen und französischen Publizistinnen und Publizisten aufzubauen, für die ich heute arbeite. Weit entfernt davon nach diesen drei Monaten auf Wanderschaft ohne weitere berufliche Aussichten zurückzukehren, bin ich mit Arbeit für bis zu drei Jahre und mehr zurückgekommen.
Mathieu, Teilnehmer
Wer ins Geschäft des Literaturübersetzens einsteigen will, steht erst einmal vor großen Hürden. Da ist die immer unabgeschlossene Arbeit am fremdsprachigen Text und der eigenen Sprache, aber eben auch das Berufspraktische. Das Goldschmidt-Programm hat mir jedoch in allen Bereichen Türen geöffnet und mir ermöglicht, wichtige Kontakte zu Verlagen und anderen Übersetzern zu knüpfen.
Claudia, Teilnehmerin

Die Vorteile des Programms

1
Fachliche Weiterentwicklung

Durch die gemeinsame Arbeit mit jungen Kolleginnen und Kollegen sowie mit erfahrenen Übersetzerinnen und Übersetzern entwickeln Sie Ihre sprachlichen und übersetzerischen Fähigkeiten im Dialog weiter.

2
Ein berufliches Netzwerk

Sie knüpfen wertvolle Kontakte im Verlagswesen und im Übersetzungsbereich, verstehen dessen Funktionsweise besser, erhalten wertvolle Tipps für Ihren weiteren Werdegang und oft sogar gleich spannende Aufträge.

3
Ihr eigenes Übersetzungsprojekt

Während der drei Monate arbeiten Sie an einem Projekt, das Sie selbst mitbringen und das Ihnen am Herzen liegt. Sie haben Zeit, an Ihrem Text zu feilen und ihn vielleicht sogar fertigzustellen und einen Verleger zu finden.

Wie schreibt man sich ein?

Bewerbungen können per E-Mail bis zum 31. August jeden Jahres mit folgenden Unterlagen eingereicht werden: Lebenslauf, Bewerbungsschreiben, Auszug einer bereits veröffentlichten literarischen Übersetzung mit dem entsprechenden Originaltext.

Hinzu kommt eine Übersetzungsprobe. Diese umfasst die Präsentation des ausgewählten französischen Textes (ca. eine Seite) und eine kurze Übersetzungsprobe mit dem entsprechenden Originaltext (maximal 5 Seiten).

Sie müssen vorher sicherstellen, dass die Übersetzungsrechte in Deutschland nicht bereits vergeben wurden bzw. dass die Autorin oder der Autor keine feste Übersetzerin oder festen Übersetzer hat. Der ausgewählte Titel soll entweder im laufenden Jahr erschienen sein oder eine Wiederentdeckung sein.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per Mail an Nina Garde garde@book-fair.com 

 

 

Ces programmes pourraient vous intéresser...