Vorstellung des Programms

Was ist der Deutsch-Französische Freiwilligendienst? 

Seit 2007 koordiniert das DFJW mit Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen des Internationalen Jugendfreiwilligendienstes (IJFD) und der Agence du Service Civique (französische Freiwilligenagentur) den Deutsch-Französischen Freiwilligendienst (DFFD). Das Programm basiert auf Gegenseitigkeit und funktioniert nach dem Tandem-Modell. Das bedeutet, dass Freiwillige aus Deutschland und Frankreich gleichzeitig ins jeweilige Partnerland entsendet werden. So bilden sich Tandems, die sich dann bei pädagogischen und interkulturellen Begleitseminaren treffen. 

Beim DFFD kannst du dich in unterschiedlichen Einrichtungen und Bereichen engagieren: 

  • Schulen
  • Hochschulen
  • Vereine (Soziales, Umweltschutz, Sport oder Kultur)
  • Gebietskörperschaften 
  • DFJW

Beim Freiwilligendienst handelt es sich weder um eine Erwerbstätigkeit noch um ein Ehrenamt. Die dir übertragenen Aufgaben verlangen vor allem ein starkes soziales Engagement. 

Während deines Freiwilligendienstes erhältst du: 

  • Individuelle pädagogische und administrative Unterstützung 
  • Monatliche Aufwandsentschädigung von der Agence du Service Civique*
  • Eine Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung***
  • Für Schul- und Hochschulbereich, sowie beim DFJW: Anmeldung im französischem Sozialversicherungssystem und private Zusatzversicherung 
  • Fortbildungen von insgesamt 25 Tagen, verteilt auf 4 interkulturelle und pädagogische Begleitseminare.

Was spricht für den Deutsch-Französischen Freiwilligendienst? 

Mit dem Deutsch-Französischen Freiwilligendienst (DFFD) stellst du dein soziales und persönliches Engagement unter Beweis. Dabei sammelst du neue Erfahrungen in Vereinen, Schulen, Hochschulen oder Gebietskörperschaften. Die Vorteile des Freiwilligendienstes: 

  • Du verbringst 10 bis 12 Monate in Frankreich.
  • Du verbesserst deine Sprachkenntnisse und interkulturellen Kompetenzen. 
  • Du erwirbst neue berufliche Fähigkeiten.
  • Du lernst eine andere Kultur und neue Leute kennen. 
  • Du engagierst dich für die Gesellschaft. 
  • Du wirst selbstständiger und unabhängiger. 

Teilnahme- und Rahmenbedingungen für einen DFFD

Hier die Bedingungen für eine Teilnahme am DFFD:

  • Du bist zwischen 18 und 25 Jahre alt; einige Vereine nehmen auch unter 18-Jährige auf.
  • Du hast deinen ständigen Wohnsitz in Deutschland. 
  • Du hast Französischkenntnisse mindestens auf dem Sprachniveau A2/B1.

Die erwartete Sprachkompetenz im Französischen kann je Freiwilligendienst und Einsatzstelle variieren. Manchmal werden auch Personen mit ganz geringen Sprachkenntnissen angenommen.  

Für den Ablauf eines DFFD gelten bestimmte Rahmenbedingungen: 

  • Du hast einen doppelten Status als Freiwillige im deutschen System (IJFD) und im französischen System (Service Civique)**,
  • Der Freiwilligendienst beginnt im September und dauert 10 bis 12 Monate
  • Die Arbeitszeit beträgt (im Jahresdurchschnitt) maximal 35 Stunden pro Woche
  • Du hast Anspruch auf 2 Urlaubstage pro Monat
  • Du erhältst eine Aufwandsentschädigung von der Agence du Service Civique (504,98 Euro/Monat - stand 16.01.2024) und eine zusätzliche monatliche Unterstützung von der Einsatzstelle (114,85 Euro - stand 16.01.2024)*. 
  • Du absolvierst 25 Fortbildungstage, die auf 4 pädagogische und interkulturelle Begleitseminare aufgeteilt sind. Die Reisekosten werden übernommen
Die Fortbildungsseminare

Während des Freiwilligendienstes wird eine Reihe von 4 binationalen interkulturellen Seminaren angeboten. Sie sollen dich mit dem DFFD sowie mit der Sprache und Kultur des Partnerlandes vertrauter zu machen. Die Seminare geben dir pädagogisches Rüstzeug an die Hand und sind zugleich eine gute Gelegenheit, um die anderen Freiwilligen kennenzulernen.

Insgesamt gibt es 4 Seminare:

  • Ein Einführungsseminar vor der Ankunft am Einsatzort
  • Zwei Zwischenseminare mit einer Bestandsaufnahme zu den bisherigen Erfahrungen und zum Ablauf des Freiwilligendienstes
  • Ein Auswertungsseminar kurz vor der Rückkehr in das Heimatland

Hinweise:

  • Die Teilnahme an diesen Seminaren ist für alle Freiwilligen verpflichtend. 
    Die Seminare sind binational und werden in beiden Sprachen abgehalten. Jeder Seminargruppe gehören Freiwillige aus Deutschland und Frankreich an, wobei stets auf eine möglichst ausgewogene Verteilung geachtet wird.
  • Es gibt immer 4 Seminarleiter:innen: 2 aus Deutschland und 2 aus Frankreich. 
    Die Zusammensetzung der Seminargruppen und Seminarleiter:innen bleiben über die gesamte Dauer des Freiwilligendienstes gleich.
  • Die Seminare beinhalten theoretische und methodische Elemente und Schulungen über gewaltfreie Kommunikation, Projektmanagement, Interkulturalität und die Tandem-Methode zum Fremdsprachenlernen. Darüber hinaus werden auch spezifische Inhalte entsprechend dem Thema des Freiwilligendienstes behandelt.
  • Die Seminare finden abwechselnd in Deutschland und Frankreich statt.

So bewirbst du dich

Kostenübernahme und Finanzierung

Auch wenn die Freiwilligen keinen Beschäftigtenstatus haben, erhalten sie folgende Leistungen: 

  • Eine monatliche Aufwandsentschädigung in Höhe von 504,98 Euro (Stand: 16.01.2024) von der Agence de Service Civique *
  • Eine zusätzliche monatliche Unterstützung in Höhe von mindestens 114,85 Euro (Stand: 16.01.2024) von der aufnehmenden Einrichtung in Form einer Geld- oder Sachleistung (Unterkunft, Verpflegung oder Transport)*
  • Übernahme der Reisekosten für die Teilnahme an den Seminaren und die Anreise zum Einsatzort durch das DFJW
  • Übernahme der Kosten für eine Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung***

 

Freiwilligendienst an einer Schule

Während eines Freiwilligendienstes in einer Schule hast du Kontakt zu Schüler:innen in Frankreich. Du unterstützt die Lehrkräfte im Unterricht und gestaltest das Schulleben entsprechend deinen Interessen mitgestalten (Sprachband, unterschiedliche deutsch-französische Projekte, Hausaufgabenhilfe etc.).

Dieser Freiwilligendienst findet von September bis Juni in einer schulischen Einrichtung in Frankreich statt. Du kannst den Einsatzort nicht auswählen, aber das DFJW bemüht sich, so gut wie möglich auf deine Wünsche einzugehen.

Beginn der Bewerbungsphase: Dezember des Jahres vor deiner Entsendung

Ende der Bewerbungsphase: etwa im März des Jahres der Entsendung.

Bewerbe dich auf der Plattform VFA@IN

 

Freiwilligendienst an einer Hochschule

Während deines Freiwilligendienstes in Frankreich kannst du an einer Universität, einem Institut Universitaire de Technologie (vergleichbar mit einer Fachhochschule) oder beim CROUS (Pendant des Studierendenwerks) mit Studierenden arbeiten und deutsch-französische Projekte organisieren.

Dieser Freiwilligendienst findet von September bis Juni in einer Hochschuleinrichtung in Frankreich statt. Du kannst deinen Einsatzort nicht auswählen, aber das DFJW bemüht sich, mit einem Matching-System so gut wie möglich auf deine Wünsche einzugehen.

Beginn der Bewerbungsphase: Dezember des Jahres vor Ihrer Entsendung.

Ende der Bewerbungsphase: etwa im März des Jahres der Entsendung.

Bewerbe dich auf der Plattform VFA@IN

 

Freiwilligendienst in einem sozial engagierten Verein

Engagiere dich ein Jahr lang in einem Verein, der sich für soziale Belange und Solidarität einsetzt. Im Kontakt mit ganz unterschiedlichen Menschen kannst du dabei zugleich deine Französischkenntnisse verbessern.

Der Freiwilligendienst dauert 12 Monate und findet bei einem Verein in Frankreich statt. Die Aufgaben und Anforderungen können je nach Einsatzstelle ganz unterschiedlich sein: Krippen, Vereine zur Förderung der internationalen Mobilität oder der Solidarität, Jugendvereine etc.

Mehr Informationen erhältst du direkt bei den Entsendeorganisationen in deinem Heimatland. Im sozialem Bereich sind die zuständigen Entsendeorganisationen AWO Berlin, BIQ, Centre Français de Berlin und die Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners. Eine Übersicht aller Entsendeorganisation und ihrer Kontaktdaten findest du hier.

Plätze für einen solchen Freiwilligendienst sind im Stellenmarkt des DFJW zu finden.

 

Freiwilligendienst im ökologischen Bereich

Mit einem Freiwilligendienst in einer Einrichtung, die sich für den Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung stark macht, sammelst du wertvolle Erfahrungen. Engagiere dich für die Umwelt und verbessere zugleich deine Französischkenntnisse!

Die Aufgaben und Anforderungen können je nach Einsatzstelle unterschiedlich sein. Es kann sich um Vereine, Zentren für Naturschutz, Ökodörfer etc. handeln. Dort beteiligst du dich unter anderem:

  • Am Schutz von Tier- und Pflanzenarten sowie von deren Lebensräumen
  • An der Förderung der ökologischen Landwirtschaft
  • An der Umsetzung von Umweltpädagogik

Der Freiwilligendienst dauert 12 Monate und findet in einer Einrichtung in Frankreich statt. Hier verbringst du die meiste Zeit deines Dienstes.

Mehr Informationen erhältst du direkt bei den Entsendeorganisationen in deinem Heimatland. Im ökologischem Bereich ist die zuständige Entsendeorganisation FÖJ-KUR. Eine Übersicht aller Entsendeorganisation und ihrer Kontaktdaten findest du hier.

Plätze für einen solchen Freiwilligendienst findest du im Stellenmarkt des DFJW.

 

Freiwilligendienst im Sport

Teilen deine Leidenschaft für den Sport und verbessere zugleich deine Französischkenntnisse. Mit einem einjährigen Freiwilligendienst in einer Sporteinrichtung ist das ganz leicht!

Die Aufgaben und Anforderungen können je nach Einsatzstelle unterschiedlich sein: Sportclubs, Verbände, Sportvereine etc. Du engagierst dich währen deines Freiwilligendienstes beispielsweise in folgenden Bereichen:  

  • Gestaltung von Sportkursen und verschiedenen Sportveranstaltungen
  • Organisation von Austauschen junger Sportler:innen
  • Vereinsleben eines Sportklubs

Dieser Freiwilligendienst dauert 12 Monate und findet in einem Verein in Frankreich statt.

Mehr Informationen erhältst du direkt bei den Entsendeorganisationen in deinem Heimatland. Im Sportbereich ist die zuständige Entsendeorganisation Blossin. Eine Übersicht aller Entsendeorganisation und ihrer Kontaktdaten findest du hier.

Plätze für einen solchen Freiwilligendienst werden im Stellenmarkt des DFJW angeboten.

 

Freiwilligendienst bei einem Kulturverein

Ein Jahr lang Erfahrungen in einer Kultureinrichtung sammeln? Damit stärkst du den Zugang zu kulturellen Angeboten und verbesserst zugleich deine Französischkenntnisse.

Die Aufgaben und Anforderungen können je nach Einsatzstelle unterschiedlich sein: Museen, Theater, Radiosender, Jugendzentren etc.

Dieser Freiwilligendienst dauert 12 Monate und findet in einer Einrichtung in Frankreich statt.

Mehr Informationen erhältst du direkt bei den Entsendeorganisationen in deinem Heimatland. Im kulturellem Bereich ist die zuständige Entsendeorganisation das Kulturbüro Rheinland Pfalz. Eine Übersicht aller Entsendeorganisation und ihrer Kontaktdaten findest du hier.

Plätze für den kulturbezogenen Freiwilligendienst findest du im Stellenmarkt des DFJW.

 

Freiwilligendienst in einer Gebietskörperschaft

Auch in Gebietskörperschaften kannst du ein Jahr lang Erfahrungen im Rahmen eines Freiwilligendienstes sammeln. Engagiere dich für die deutsch-französische Freundschaft in einer Gemeinde oder einer Region und verbessere zugleich deine Französischkenntnisse!

Folgende Tätigkeiten kannst du im Rahmen dieses Freiwilligendienstes übernehmen:

  • Mitwirkung bei europäischen Aktionen
  • Unterstützung bei kulturellen Aktivitäten
  • Entwicklung von Bildungsmaßnahmen zur nachhaltigen Entwicklung
  • Umsetzung von Maßnahmen zur Förderung des intergenerationellen Zusammenhalts

Der Freiwilligendienst dauert 12 Monate und findet in einer Gebietskörperschaft in Frankreich statt.

Mehr Informationen erhältst du direkt bei den Entsendeorganisationen in deinem Heimatland. Im Bereich der Gebietskörperschaften ist die zuständige Entsendeorganisation AFCCRE. Eine Übersicht aller Entsendeorganisation und ihrer Kontaktdaten findest du hier.

Plätze für einen diesen Freiwilligendienst sind im Stellenmarkt des DFJW zu finden.

 

Freiwilligendienst beim DFJW

Du kannst dich auch für einen Freiwilligendienst beim DFJW bewerben. Bei uns arbeitest du an deutsch-französischen Jugendprojekten und wirfst einen Blick hinter die Kulissen des DFJW. Einzelheiten findest du in den Ausschreibungen (noch nicht veröffentlicht).

Ein Freiwilligendienst beim DFJW dauert 12 Monate von September bis August und findet in Paris statt.

Beginn der Bewerbungsphase: Erste Halbjahr des Jahres der Entsendung

(Beispiel: Bewerbung bis Juli für einen Freiwilligendienst ab September)

Ende der Bewerbungsphase: abhängig vom jeweiligen Einsatzbereich

Bewerbe dich auf der Plattform VFA@IN.

 

*Einige Freiwilligendienste im ökologischen Bereich sind ausschliesslich vom Internationalen Jugendfreiwilligendienst (IJFD) abhängig - Freiwillige dürfen ein angemessenes Taschengeld erhalten, dessen tatsächliche Höhe von der Vereinbarung mit dem Träger und vom Einsatzland abhängt (höchsten jedoch 350 Euro). Unterkunft, Verpflegung und kostenlose Arbeitskleidung dürfen auch übernommen werden. 

**einige Freiwilligendienste sind nicht vom doppelten Status betroffen.

***ärztliche Behandlungen und Nachsorge wegen gesundheitlicher Probleme vor dem Freiwilligendienst werden nicht von der Zusatzversicherung des DFJW übernommen. Die Versicherungsbedingungen können von Freiwilligenbereich zu Freiwilligenbereich unterschiedlich sein.

Video

Erfahrungsberichte

„Als Freiwilliger lernt man mehr über die Gesellschaft und erfährt, wie sie funktioniert. Außerdem bietet die Freiwilligenarbeit die Möglichkeit, einen Beruf kennenzulernen. Und zusätzlich habe ich meine Deutschkenntnisse verbessert.“

A.
Teilnehmer

„Ich habe gern ein offenes Ohr für andere. Ich hatte Lust, in eine andere Kultur einzutauchen und dafür nach Deutschland zu gehen. Das kommt mir wirklich zugute. C’est que du bonheur ! Hat Spaß gemacht!“

S.
Teilnehmer

„Seitdem ich Freiwillige bin, hat sich mein Leben verändert. Zuerst hatte ich mich schlecht gefühlt, weil ich mein Studium abgebrochen habe. Aber die Freiwilligenarbeit hat mir erlaubt, mehr über mich selbst zu erfahren. Jetzt habe ich mehr Motivation und will mein Studium abschließen.“

J.
Teilnehmerin

Die Vorteile des Programms

  • 1° Ein Pluspunkt in deinem Lebenslauf

    Einen Freiwilligendienst zu absolvieren, ist von großem Nutzen für deine beruflichen Pläne. Mit deiner Teilnahme an diesem europäischen Mobilitätsprogramm zeigst du, dass du dich engagierst und dich an die Gegebenheiten in einem anderen Land anpassen kannst. 

  • 2° Ein begleitendes Fortbildungsprogramm

    Mit dem DFFD kannst du dich bei 25 Seminartagen fortbilden. Die Seminare sind auf 4 Termine verteilt. Dort kannst du andere Freiwillige aus Deutschland und Frankreich treffen und dich mit ihnen und den Seminarleitungen austauschen. 

  • 3° Ein deutsch-französisches Netzwerk

    Durch die Treffen der Seminargruppe und den engen Kontakt zum DFJW während des gesamten Freiwilligendienstes baust du dir ein deutsch-französisches Netzwerk auf. Der Erfahrungsaustausch und die interkulturellen Begegnungen bieten dir Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und sich später an anderen deutsch-französischen Initiativen zu beteiligen.

Programm

Was ist der Deutsch-Französische Freiwilligendienst (DFFD)?

Der Deutsch-Französische Freiwilligendienst (DFFD) ist ein europäisches Mobilitätsprogramm und gehört zu den offiziell anerkannten Freiwilligendiensten (IJFD und/oder service civique). Junge Menschen zwischen 18 und 25 Jahren aus Deutschland und Frankreich können mit dem DFFD ins Ausland zu gehen und sich dort sozial engagieren. Der Freiwilligendienst dauert 10 bis 12 Monate. In dieser Zeit nehmen junge Menschen auch an 4 Fortbildungsseminaren teil.

Es gibt verschiedene Freiwilligendienste:

  • Freiwilligendienst in Vereinen (sozialer Bereich, Umweltschutz, Sport oder Kultur)
  • Freiwilligendienst an Schulen
  • Freiwilligendienst im Hochschulbereich
  • Freiwilligendienst in einer Gebietskörperschaft
  • Freiwilligendienst beim DFJW

Gehört Ihre Einrichtung zu einer dieser Kategorien? Dann binden Sie engagierte junge Menschen aus Frankreich in Ihre Arbeit ein, die durch die Möglichkeit eines Auslandsaufenthaltes besonders motiviert sind!

Die Teilnehmenden aus Frankreich verfügen über Deutschkenntnisse mindestens auf dem Niveau A1 oder A2 und können ganz unterschiedliche Lebensläufe haben. Manchmal werden auch Anfänger:innen aufgenommen.

Voraussetzungen für Einsatzstellen

Sie müssen mindestens eine:n Tutor:in in Ihrer Einrichtung benennen, von denen der oder die junge Freiwillige während des DFFD bei den Aufgaben unterstützt wird. Das DFJW unterstützt Vereine im Rahmen einer Kooperation und hilft Ihnen bei der Suche nach einem französischen Partnereinrichtung.

Mit diesem Programm ermöglichen Sie den Freiwilligen, eine persönlich, beruflich, interkulturell und sprachlich besonders bereichernde Erfahrung zu machen. Durch diesen Auslandsaufenthalt erhalten die Freiwilligen im Kontakt mit Ihrer Einrichtung die Möglichkeit, ihre Kompetenzen in allen diesen Bereichen zu verbessern. Im Gegenzug profitiert auch Ihre Einrichtung von der Arbeit eines engagierten jungen Menschen, der neue Ideen, Begeisterung und sein eigenes Wissen einbringt.

Werden Sie Partner des DFJW für den Deutsch-Französischen Freiwilligendienst!
 

Praktisch gedacht, praktisch gemacht

Im Rahmen des DFFD wird Ihre Einrichtung vom DFJW unterstützt:

  • Vollständige Kostenübernahme für die Begleitseminare, bei denen den Teilnehmenden interkulturelles und pädagogisches Wissen vermittelt wird.
  • Gewährung einer Fahrtkostenerstattung bis maximal 260 Euro für die Hin- und Rückreise der Freiwilligen zu den Seminarorten

Das DFJW ist in Deutschland vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Programms Internationaler Freiwilligendienst (IJFD) und in Frankreich von der Agence du Service Civique (französische Freiwilligenagentur) als Trägerorganisation anerkannt. Sie sind im Vereinswesen tätig? Informieren Sie sich bei Fragen zur Versicherung der Freiwilligen direkt bei den Projektträgern.

Die Einsatzstelle ihrerseits unterstützt die Freiwilligen mit einem monatlichen Beitrag von mindestens 114,85 Euro in Form von Geld- und/oder Sachleistungen (Unterkunft, Verpflegung, Transportkosten etc.).

Um Gastgeber im Schul- oder Hochschulbereich zu werden, bewerben Sie sich auf unserer Plattform VFA@IN

Um Gastgeber in anderen Bereichen zu werden, nehmen Sie bitte Kontakt mit unseren Partnerorganisationen auf. 

Die Vorteile des Programms

  • 1° Eine europäische Ausrichtung für Ihre Einrichtung

    Beim DFFD geht es darum, sich durch gemeinnützige Arbeit im Nachbarland für ein solidarisches Europa zu engagieren. Durch die Aufnahme von Freiwilligen setzen Sie sich konkret für die deutsch-französische Zusammenarbeit ein und fördern den kulturellen und sprachlichen Austausch in Ihrer Einrichtung.

  • 2° Ein gewinnbringendes Programm für alle

    Sie bieten den Freiwilligen die Möglichkeit, Erfahrungen mit sozialem Engagement zu verbinden und gleichzeitig ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. Im Gegenzug bringen die Freiwilligen frischen Wind in Ihre Einrichtung und übernehmen Aufgaben, die Sie ihnen übertragen. 

  • 3° Administrative und finanzielle Unterstützung

    Die Freiwilligen erhalten eine monatliche Aufwandsentschädigung von der Agence du Service Civique. Die Teilnehmenden sind sozialversichert. Das DFJW erstattet den Freiwilligen die Reisekosten zu den Seminaren, in denen ihnen interkulturelles und pädagogisches Wissen vermittelt wird.

Unsere beliebten Programme

Vorschau 160304-praktikumsbesuch-johannes-k-rner-005.png

Interkulturelles Lernen • Die Berufswelt entdecken • Sprache und Kommunikation

Programm PRAXES

Unabhängig von deinem Bildungsabschluss, deiner Ausbildung und persönlichen Situation begleitet dich das DFJW mit PRAXES bei einem Praktikum

Die Details
Vorschau Capture d’écran 2024-01-16 à 15.45.12.png

Interkulturelles Lernen • Deutsch-französische Zusammenarbeit • Kultur • Sprache und Kommunikation

UNTERSTÜTZUNG VON PROJEKTEN ZUR INTERNATIONALEN MOBILITÄT VON JUGENDLICHEN

Die Details
Vorschau 69581496_2438575546210092_6720904419807854592_n.jpg

Interkulturelles Lernen • Städtepartnerschaften • Sprache und Kommunikation

Tandem-Aufenthalt Nürnberg/Nizza

Deutschland
Frankreich

Tandem-Sprachreisen in Nürnberg und Nizza. 14-26 August 2024

Die Details
Vorschau 20220904_135315-2048x1536.jpg

Interkulturelles Lernen • Ökologie & Nachhaltige Entwicklung • Politische Bildung • Europa

Let's NOT WASTE the planet! - Austauschprojekt

Polen
Frankreich

Sie möchten Teil eines grenzüberschreitenden Netzwerks von jungen Menschen sein, die sich für die Umwelt engagieren? Dann ist Let's not WAST

Die Details
Vorschau oben-01.jpg

Interkulturelles Lernen • Diversität und Partizipation • Die Berufswelt entdecken • Städtepartnerschaften

Stipendium: Job in der Partnerstadt

Das DFJW hilft dir bei der Finanzierung deines Aufenthaltes in deiner französischen Partnerstadt oder Partnerregion.

Die Details
Vorschau apprentis-patissiers.jpg

Interkulturelles Lernen • Sprache und Kommunikation

Stipendium für grenzüberschreitende Ausbildung

Sie machen Ihre Ausbildung grenzüberschreitend? Stellen Sie beim DFJW einen Antrag auf ein Stipendium für grenzüberschreitende Auszubildende

Die Details
Vorschau Deux femmes font un exercice

Interkulturelles Lernen • Sprache und Kommunikation

Stipendium Multiplikator

Sie betreuen oder organisieren eine deutsch-französische Begegnung? Erhalten Sie ein Stipendium für einen Intensivsprachkurs in Frankreich!

Die Details
Vorschau abonnement-newsletter.jpg

Interkulturelles Lernen • Europa • Diversität und Partizipation • Sprache und Kommunikation

DFJW-Juniorbotschafter:innen

Dir liegt die deutsch-französische Freundschaft am Herzen? Du möchtest dich gesellschaftlich engagieren? Dann werde ehrenamtlich aktiv!

Die Details
Vorschau Deux jeunes participants à une rencontre

Interkulturelles Lernen • Sprache und Kommunikation

FriDa, die Plattform für außerschulische Jugendbegegnungen

Die Online-Plattform FriDA erleichtert Ihnen die Organisation und Begleitung von deutsch-französischen außerschulischen Begegnungen.

Die Details
Vorschau lehrerfortbildungen-bild.jpg

Interkulturelles Lernen • Sprache und Kommunikation • Geschichte und Erinnerung

Fortbildungen für Lehrkräfte

Sie sind Lehrer:in und möchten sich für deutsch-französische Projekte oder Austausche fortbilden? Dann nehmen Sie an einer Fortbildung teil.

Die Details

Partnereinrichtungen des Deutsch-Französischen Freiwilligendienstes