Vorstellung des Programms

Der Name PRAXES leitet sich vom deutschen Wort „Praktikum“ und dem französischen Wort „expérience“ ab. Ziel des 2013 ins Leben gerufenen Programms PRAXES ist es, möglichst vielen deutsch- und französischsprachigen jungen Menschen die Möglichkeit für ein Praktikum in Frankreich bzw. in Deutschland zu eröffnen.

Mit PRAXES sollen möglichst viele Interessierte Zugang zu einem Praktikum in Frankreich haben. Das Programm wurde ins Leben gerufen, damit du dein Projekt entsprechend deinem Profil verwirklichen kannst: 

  • Im Studium oder in der Ausbildung (Bachelor, Master etc.) 
  • In einem Gap Year nach einem Bildungsabschluss 
  • Absolvent:innen 
  • Arbeitssuchende 
  • Junge Erwerbstätige mit einigen Jahren Berufserfahrung 

Es spielt keine Rolle, ob du dich neu orientieren möchtest oder einfach Berufserfahrungen in einem für dich interessanten Bereich sammeln willst: Das Programm PRAXES steht dir in jedem Fall offen.

Du erhältst vom DFJW als anerkannte Bildungseinrichtung eine Drei-Parteien-Praktikumsvereinbarung und einen Weiterbildungsvertrag. Außerdem schließt das DFJW eine Versicherung für dich ab, sorgt für eine pädagogische Begleitung und kann dich gegebenenfalls sogar mit einem Stipendium unterstützen. 

Wichtig: Du musst deinen Praktikumsplatz selbst suchen, da das DFJW in diesem Rahmen keine Praktika sucht und auch nicht direkt anbietet. Das Praktikum kann in jeder Einrichtung mit einer Rechtsform absolviert werden (Verein, Institution oder Unternehmen). Plattformen und Jobboards stehen dir bei der Suche zur Verfügung. Und selbst wenn du keine Französischkenntnisse hast, kannst du trotzdem ein Praktikum machen, da für einige Praktika Fremdsprachenkompetenzen nicht erforderlich sind. 

So nimmst du an PRAXES teil

Du gehst folgendermaßen vor: 

  • Fülle zunächst das Anmeldeformular aus. Innerhalb von maximal 7 Werktagen außer in Ausnahmefällen erhältst du per E-Mail die Zugangsdaten für deinen persönlichen Bereich auf der Plattform PRAXES@IN
  • Sobald die Praktikumszusage deiner Einrichtung vorliegt, gibst du auf der Plattform PRAXES@IN alle erforderlichen Informationen ein (1,5 Monate vor Praktikumsbeginn). 
  • Wenn du ein Stipendium beantragen möchtest, überprüfe bitte mit der Erklärung „Junge Menschen mit besonderem Förderbedarf“, ob du zu dieser Zielgruppe gehörst und damit für eine spezielle Förderung infrage kommst. Anschließend musst du die Erklärung ausfüllen, unterschreiben und auf der Plattform PRAXES@IN hochladen (dies ist nur möglich, wenn du vorher die Informationen zu deinem Praktikum übermittelt hast).

Das Stipendium beträgt unabhängig von der Praktikumsdauer 500 Euro. Den gesamten Betrag erhältst du 2 Monate nach Praktikumsbeginn. Diese Förderung kann mit anderen Stipendien (z. B. Erasmus+) kumuliert werden.

  • Das DFJW überprüft innerhalb von 10 Werktagen deine Angaben. Alles ist korrekt? Dann schickt dir das DFJW deine Praktikumsvereinbarung und den Weiterbildungsvertrag zur elektronischen Unterschrift. 
  • Um die Versicherung musst du dir keine Sorgen machen. An deinem ersten Praktikumstag bekommst du per E-Mail die erforderlichen Unterlagen der Versicherung DR-WALTER, die das DFJW auf eigene Kosten für dich abschließt. 

Land : Wenn du in Deutschland wohnst, muss dein Praktikum in Frankreich stattfinden. Eine deutsch-französische Struktur, die sich in Deutschland befindet, ist nicht möglich.

Erfahrungsberichte

„Da ich nicht mehr an der Universität eingeschrieben war, habe ich mich an das DFJW gewandt, um dieses Praktikum machen zu können. Ich bin sehr dankbar für die Hilfe bei den administrativen Angelegenheiten, aber auch für die finanzielle Unterstützung durch ein PRAXES-Stipendium – trotz meines etwas ungewöhnlichen Profils. Ich muss sagen, dass ich selten eine so aufmerksame Begleitung während eines Praktikums erfahren habe.“ 

Nolwenn
Praktikantin bei einer öffentlichen Verwaltung

„PRAXES ist eine einzigartige Möglichkeit, das Land, die Leute und die Arbeitswelt auf ganz authentische Art und Weise kennenzulernen.“ 

Johannes
Praktikant in einer Schreinerei

„Mein PRAXES-Praktikum ist ein echter Pluspunkt in meinem Lebenslauf und von großem Vorteil bei meiner Jobsuche.“ 

Aurélie
Praktikantin im Kulturbereich

„Während meines Praktikums bei Airbus habe ich in der Personalabteilung viel gelernt. Diese Erfahrung hat mich in meiner Studienwahl bestärkt.“ 

Nicole
Praktikantin in der Luftfahrtindustrie

Die Vorteile des Programms

  • 1° Berufliche Erfahrungen in Frankreich sammeln

    Bei einem Praktikum im Ausland lernst du andere Arbeitsmethoden kennen und erlebst den Alltag in Frankreich in engem Kontakt mit den Menschen vor Ort und der Kultur des Landes. Diese Erfahrung zeugt von deiner Neugier und Eigeninitiative. Du kannst sie in deinem Lebenslauf zur Geltung bringen. 

  • 2° Ein flexibles Programm mit Unterstützung bei den Formalitäten

    Das Programm passt sich deinen Plänen und Wünschen an: Du kannst dein Praktikum in jedem Bereich und jeder Einrichtung mit einer Rechtsform absolvieren– und dies jederzeit! Das DFJW erleichtert dir den Start für deinen Auslandsaufenthalt, begleitet dich bei den Formalitäten und gewährt dir möglicherweise auch eine finanzielle Unterstützung.

  • 3° Ein Praktikum im Zeichen des Austauschs

    Die Praktikumsvereinbarung vom DFJW wird zwischen drei Parteien abgeschlossen (DFJW, aufnehmende Einrichtung und dir). Sie ist zweisprachig, damit alle Seiten sie richtig verstehen können. Bei Bedarf kann das DFJW auch eine Vermittlerrolle übernehmen. Du wirst ebenfalls bei einer Bestandsaufnahme unterstützt und kannst eine Halbzeitbilanz und eine Bewertung deiner Kompetenzen anfertigen.  

FAQ / Tipps & Tricks

icon

FAQ Praxes

Warum ist eine Praktikumsvereinbarung notwendig und wie erhalte ich sie?

In Frankreich ist eine Praktikumsvereinbarung gesetzlich vorgeschrieben. Sie hält die Rahmenbedingungen des Praktikums fest und gewährleistet die Betreuung durch eine Ausbildungseinrichtung. Im Rahmen von Praxes wird die Praktikumsvereinbarung durch den Praktikumsbetrieb, den Praktikanten und das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) als Aus- bzw. Fortbildungseinrichtung unterschrieben.  

Show more

Erhalte ich einen Nachweis über mein Praktikum?

Nach Praktikumsende erhältst du ein Nachweisdokument über die Teilnahme am Programm Praxes des DFJW. Ein Praktikumszeugnis bezüglich deiner Aufgaben im Rahmen des Praktikums und einer Einschätzung deiner Leistungen sollte von deinem Praktikumsbetrieb aus gestellt werden.

Show more

Welche Kosten fallen beim Programm Praxes an?

Die Bearbeitungsgebühren belaufen sich auf 50€ pro Teilnehmer:in. Nach Erstellung der Unterlagen erhältst du eine Zahlungsaufforderung mit den Kontoangaben.

Show more

Gibt es eine Einschreibefrist?

Das vollständige Profil sollte spätestens einen Monat vor Beginn des Praktikums auf der Praxes-Plattform TTC ausgefüllt sein. So haben Praktikant:innen und Unternehmen genügend Zeit, die Vertragsunterlagen zu verschicken, damit pünktlich zum Praktikumsbeginn alle Unterlagen von allen drei Parteien unterschrieben vorliegen. 

Show more

Wie ist die Vergütung des Praktikums geregelt?

Für das Praktikum erhältst du neben dem Pauschalbetrag für Jugendliche mit besonderem Förderbedarf des DFJW den in Frankreich gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn von circa 3,60€ pro Stunde (Stand Sommer 2017). 

Show more

Tipps & Tricks

Wohnungssuche

Vor allem wenn man eine Wohnung in Paris sucht, sollte man sich auf eine längere Suche einstellen und rechtzeitig vor dem Aufenthalt mit der Suche anfangen.

Um in Paris, in anderen Städten und Regionen eine Wohnung zu mieten, muss man oft entweder das Zweifache/Dreifache der Warmmiete als Nettogehalt nachweisen oder eine Bürgschaft einer in Frankreich lebenden Person angeben, die im Notfall die Mietzahlung gewährleistet. Diese Person muss dann verschiedene Dokumente wie Gehaltsabrechnungen, Steuerbescheide, Nachweis über die Miethöhe und einen Brief zur Bürgschaft vorlegen (caution).

Wohnung gefunden? Dann solltet ihr prüfen, ob ihr Anspruch auf Wohngeld habt. Einen entsprechenden Antrag stellt man bei der Caisse d’allocations familiales (CAF). Das Wohngeld kann nicht rückwirkend gewährt werden. Es empfiehlt sich also, möglichst schnell Wohngeld zu beantragen. Mehr Infos gibt es unter https://www.caf.fr/.

Zusätzlich zur Miete muss man in Frankreich noch die Wohnsteuer (taxe d’habitation) zahlen. Sie richtet sich nach der Größe und Lage der Wohnung. Außerdem ist Hausratsversicherung (assurance multirisque habitation) verpflichtend.

 

Leitfäden und Broschüren

 

Links

Show more

Bewerben in Frankreich

Bewerbungen sind immer eine aufregende Aufgabe: Was muss alles in mein Motivationsschreiben? Wie strukturiere ich meinen Lebenslauf? Und wenn dann alles in einer anderen Sprache geschrieben werden muss, kann das eine erste Hürde auf dem Weg zu einem Praktikum oder Job sein.

Genau wie in Deutschland sind Lebenslauf und Motivationsschreiben auch in Frankreich Teil jeder Bewerbung. Zeugniskopien sind aber in Frankreich nicht notwendig. Trotzdem ist zu beachten, dass beide Dokumente in Frankreich anders aufgebaut sind.

Ihr habt euch in Frankreich beworben und nach einigen Wochen noch keine Antwort erhalten? Dann hakt beim Unternehmen einfach noch mal nach. Manche Arbeitgeber*innen testen das Interesse der Bewerber*innen, indem sie zuerst nicht auf die Bewerbung reagieren und stattdessen auf deren Nachfrage warten.

 

Leitfäden und Broschüren

 

Links

Show more

Sprachliche Vorbereitung

„Ich weiß nicht, ich war noch nie sehr gut in Französisch.“ „Ein Praktikum in Frankreich? Nein, eher ein Land, in dem Deutsch oder Englisch gesprochen wird.“

Keine Sorge, mit diesen Ängsten bist du nicht alleine. Vielen fällt es schwer, die Sprachbarrieren zu überwinden. Zunächst sollte man wissen, dass die Menschen in Frankreich sehr tolerant gegenüber Menschen sind, die noch nicht perfekt Französisch sprechen.

Ein Praktikum alleine wegen Sprachbarrieren aufzugeben, wäre schade. Du willst dich sprachlich perfekt vorbereiten? Dafür zu gibt es viele verschiedene Tools.

 

Leitfäden und Broschüren

 

Links

 

Programme

DFJW-Programme: PARKUR, Tele-Tandem, Sprachkurse

Unabhängige Programme: Duolingo, babbel, Sprachkurse

Show more

Finanzierung / Stipendien

Praktika werden oftmals nicht ausreichend vergütet, um die Lebenshaltungskosten zu decken. Damit das Praktikum nicht an finanziellen Hürden scheitert, gibt es eine Vielzahl an Stipendienprogrammen für junge Leute.

 

Leitfäden und Broschüren

 

Links

 

DFJW-Programme

Show more

Rechtlicher Rahmen

Wie viel Vergütung erhält man für ein Praktikum in Frankreich? Ist eine Praktikumsvereinbarung verpflichtend? Wie erhalte ich sie? Wie lange ist das maximale Stundenaufkommen? Muss ich Steuern oder andere Abgaben zahlen?

Hier die wichtigsten Informationen (unvollständige Liste):

  • Die maximale offizielle Arbeitszeit in Frankreich beträgt 35 Stunden pro Woche.
  • Praktika, die länger als 2 Monate (44 Arbeitstage) dauern, werden mit 3,90 € pro Stunde vergütet.
  • Die französische Grundversicherung (Caisse Primaire d’Assurance Maladie - CPAM) ist kostenlos, das Antragsverfahren ist aber meist sehr langwierig
  • Praktika, die länger als 2 Monate dauern und bei denen die Praktikumsvergütung den Betrag von 17.490,20 € (jährlicher gesetzlicher Mindestlohn – „SMIC“) nicht überschreitet, sind steuerfrei.
  • Eine Praktikumsvereinbarung (convention de stage) ist Pflicht.
  • Für ein freiwilliges Praktikum kann das Programm PRAXES weiterhelfen.
  • Mit der europäischen Krankenversicherungskarte werden viele Krankheitsfälle auch in Frankreich versichert.
  • Liegt die Höhe der Praktikumsvergütung bei oder unter 3,90 € pro Stunde, müssen keine Sozialabgaben gezahlt werden. Bei freiwilligen Praktika sind die Beiträge unabhängig von der Höhe der Vergütung fällig. Arbeitgeber*innen ziehen die Sozialversicherungsbeiträge direkt von der Vergütung ab.

 

Leitfäden und Broschüren

 

Links

Show more

Administrative Schritte

Administrative Schritte

Ein Auslandsaufenthalt ist immer ein großes Abenteuer, aber auch mit administrativem Aufwand verbunden. Wie kann ich mich in Frankreich versichern? Wie kann ich dort ein Bankkonto einrichten? Wir haben eine Liste mit hilfreichen Links und Broschüren erstellt, die euch einen groben Überblick über all das, was an administrativen Schritten erledigt werden muss, gibt.

Ein wichtiger Punkt bei Auslandsaufenthalten ist natürlich die Versicherung. Die Europäische Krankenversicherungskarte deckt meist schon viele Risiken ab. Es gibt aber unterschiedliche Versicherungen, die einen speziellen Schutz für Auslandsaufenthalte anbieten.

Wenn ihr euch zusätzlich zur deutschen Grundversicherung auch für die französische Grundversicherung anmelden möchtet, wendet euch an die CPAM. Die Anmeldung ist kostenlos, aber meist recht langwierig.

Wir empfehlen euch außerdem, sich in die Elefand-Liste des Auswärtigen Amts einzutragen. Diese Liste ist speziell für Deutsche im Ausland gedacht. Im Notfall kann euch das Auswärtige Amt schnell erreichen: 
https://elefand.diplo.de/elefandextern/home/registration!form.action

 

Leitfäden und Broschüren

 

Links

Hier geben wir Ihnen eine kleine Übersicht mit Beispielen verschiedener Anbieter (unvollständige Liste):

Wlan

Bank

Auslandskrankenversicherung

Versicherung der Wohnung

Elefand-Liste des Auswärtigen Amtes:

Show more

Praktikums- oder Jobsuche

Das richtige Praktikum oder den richtigen Job zu finden, kann sich als sehr schwierig erweisen, zumal es ein riesiges Angebot an Internetseiten gibt und die meisten davon auf Französisch sind. Trotzdem: Lasst nicht den Kopf hängen, es gibt einige hilfreiche Internetseiten und einfach Techniken, die euch helfen können.

Viele Suchmaschinen für Stellenmärkte, die in Deutschland bekannt sind, existieren auch in Frankreich (beispielsweise Indeed oder Monster). Um auf das französische Pendant der Seite zu gelangen, reicht es oftmals aus, das Kürzel „.de“ durch „.fr“ zu ersetzen.

Benutzt bei der Suche die französischen Schlüsselwörter stage, job, emploi ...

Vertraut auf eure Französischkenntnisse, ihr habt nichts zu verlieren! Gebt bei der Suche „langue maternelle allemand“ an, denn in einigen Jobs und Unternehmen ist genau dieses deutsche Profil gefragt. Außerdem gibt es viele deutsche Unternehmen mit Sitz in Frankreich, bei denen ihr euch bewerben könnt. Das DFJW stellt euch zudem diverse Möglichkeiten zur Verfügung, damit ihr eure sprachlichen bzw. kulturellen Kompetenzen verbessern oder perfektionieren könnt. Ein Beispiel ist das Tool PARKUR (s. „sprachliche Vorbereitung“).

Ein anderer Tipp: Konzentriert euch nicht zu stark auf eine einzige Region in Frankreich. Paris ist nicht Frankreich. Versucht euer Glück auch in anderen Städten wie Lyon, Marseille oder Straßburg. Orte, in denen es sich gut leben lässt, findest du in ganz Frankreich.

 

Leitfäden und Broschüren

 

Links

Show more

Programm

Mit der Aufnahme von Praktikant:innen tragen Sie zur Eingliederung junger Menschen in den Arbeitsmarkt bei und profitieren von der Motivation und Dynamik zukünftiger Arbeitskräfte. Wenn diese jungen Menschen dann noch aus einem anderen Land kommen und mehrere Sprachen beherrschen, ist das eine noch größere Bereicherung für Ihre Einrichtung. 

Der Name PRAXES leitet sich vom deutschen Wort „Praktikum“ und dem französischen Wort „expérience“ ab. Ziel des 2013 ins Leben gerufenen Programms PRAXES ist es, möglichst vielen deutsch- und französischsprachigen jungen Menschen die Möglichkeit für ein Praktikum in Frankreich bzw. in Deutschland zu eröffnen.

Sie sind ein Unternehmen, ein Verein oder eine Institution in Deutschland und sind auf der Suche nach französischsprachigen Praktikant:innen?

Mit PRAXES können Sie junge Menschen mit unterschiedlichen Profilen aufnehmen: 

  • In Studium oder Ausbildung (Bachelor, Master, Kurzzeitstudium)
  • Im Freisemester
  • Absolvent:innen
  • Arbeitssuchende 
  • Junge Erwerbstätige mit einigen Jahren Berufserfahrung

Als Ausbildungseinrichtung übernimmt das DFJW folgende Schritte:  

  • Aufsetzen einer zweisprachigen Drei-Parteien-Praktikumsvereinbarung (zwischen dem DFJW, der Einrichtung und der jungen Person) und eines Weiterbildungsvertrages (zwischen dem DFJW und der jungen Person)
  • Absicherung der jungen Person für Praktikumsdauer: Abschluss und Kostenübernahme einer Zusatzversicherung bei DR-WALTER
  • Angebot der finanziellen Unterstützung für junge Menschen: Möglichkeit eines kriterienbezogenen Stipendiums

So können Sie das Profil finden, das zu Ihnen passt. Zusätzlich erhalten Sie pädagogische und rechtliche Begleitung.  

Praktikant:innen finden und aufnehmen: Wie geht das?

FALL 1 – Sie sind auf der Suche nach Praktikant:innen

 

Sie können an verschiedenen Stellen eine Anzeige aufgeben: 

 

 

 

FALL 2 – Sie haben eine:n Praktikant:in gefunden

 

Die nächsten Schritte lauten wie folgt: 

 

  • Bitten Sie die Person, diese Seite zu lesen und das Teilnahmeformular auszufüllen.
  • Dann legt das DFJW für die junge Person (innerhalb von etwa drei Werktagen) ein Profil auf der Plattform PRAXES@IN an. Dort kann er:sie Informationen zum Praktikumsinhalt und zu Ihrer Einrichtung angeben. Bitte übermitteln Sie der Person entsprechende Auskünfte (idealerweise einen Monat vor Praktikumsbeginn). 
  • Das DFJW prüft (in höchstens zehn Werktagen nach Eingang), ob die Informationen den gesetzlichen Rahmenvorgaben und den Programmbedingungen entsprechen. Dann erhalten Sie eine zweisprachige Drei-Parteien-Praktikumsvereinbarung (für DFJW, die Einrichtung und Sie). Die Vereinbarung wird erstellt und muss auf der Plattform PRAXES@IN elektronisch unterschrieben werden.
  • Ansprechpartner:innen der Praktikant:innen erhalten parallel einen persönlichen Zugang zu dieser Plattform, um die Kompetenzen des jungen Menschen zu beurteilen.

 

 

FALL 3 – Spezielle Anfragen 

 

Wenn Sie eine Vorlage der Praktikumsvereinbarung benötigen, eine Partnerschaftsvereinbarung für die Aufnahme von jungen Menschen (eine oder mehrere Personen) anstreben oder spezielle Fragen haben, füllen Sie bitte dieses Formular aus oder schreiben Sie Ihre Anfrage an: praxes@dfjw.org

Erfahrungsberichte

„Anstatt über Interkulturalität zu reden, haben wir sie gelebt.“

Céline Mora
Liebherr Aerospace Toulouse

„PRAXES ist eine tolle Gelegenheit, junge Menschen in unsere Teams aufzunehmen.“

Goethe-Institut
Paris

Die Vorteile des Programms

  • 1° Eine interkulturelle Erfahrung und eine gewinnbringende berufliche Begegnung

    Während der:die Praktikant:in eine prägende Zeit in einer Einrichtung erlebt, ist die Person für Sie von großem Mehrwert. Unabhängig von Ihrem Tätigkeitsbereich sind französischsprachige Kolleg:innen für Ihr Team ein großer Gewinn. Ihre Mitarbeitenden machen bei dieser interkulturellen Begegnung ebenso eine bereichernde Erfahrung. 

  • 2° Ein Praktikum mit erleichterten Formalitäten und im Zeichen des Austauschs

    Das DFJW verhilft Ihnen mithilfe von Anzeigen und Plattformen zu mehr Sichtbarkeit bei der Suche nach einem Praktikanten und garantiert den rechtlichen Rahmen für die Mobilität. Das Praktikum kann zu jeder Zeit des Jahres stattfinden und die Unterzeichnung des Praktikumsvertrags erfolgt elektronisch. Außerdem schließt das DFJW für den Praktikanten oder die Praktikantin eine Zusatzversicherung ab und kann bei Bedarf vermittelnd tätig werden.

  • 3° Zuverlässige pädagogische Begleitung

    Neben den administrativen Aufgaben kümmert sich das DFJW um die pädagogische Begleitung der Praktikant:innen. Ihre Einrichtung wird mit einer Zwischenbilanz und einem Kompetenzbewertungssystem für die gesamte Praktikumsdauer unterstützt, damit sich die Nachwuchskraft weiterentwickeln kann. 

Unsere beliebten Programme

Vorschau Capture d’écran 2024-01-16 à 15.45.12.png

Interkulturelles Lernen • Deutsch-französische Zusammenarbeit • Kultur • Sprache und Kommunikation

UNTERSTÜTZUNG VON PROJEKTEN ZUR INTERNATIONALEN MOBILITÄT VON JUGENDLICHEN

Die Details
Vorschau 69581496_2438575546210092_6720904419807854592_n.jpg

Interkulturelles Lernen • Städtepartnerschaften • Sprache und Kommunikation

Tandem-Aufenthalt Nürnberg/Nizza

Deutschland
Frankreich

Tandem-Sprachreisen in Nürnberg und Nizza. 14-26 August 2024

Die Details
Vorschau 20220904_135315-2048x1536.jpg

Interkulturelles Lernen • Ökologie & Nachhaltige Entwicklung • Politische Bildung • Europa

Let's NOT WASTE the planet! - Austauschprojekt

Polen
Frankreich

Sie möchten Teil eines grenzüberschreitenden Netzwerks von jungen Menschen sein, die sich für die Umwelt engagieren? Dann ist Let's not WAST

Die Details
Vorschau Deux jeunes participants à une rencontre

Interkulturelles Lernen • Sprache und Kommunikation

FriDa, die Plattform für außerschulische Jugendbegegnungen

Die Online-Plattform FriDA erleichtert Ihnen die Organisation und Begleitung von deutsch-französischen außerschulischen Begegnungen.

Die Details
Vorschau FranceMobil-Lektor:innen

Interkulturelles Lernen • Sprache und Kommunikation

FranceMobil

Geh für 10 Monate nach Deutschland, um Schüler:innen zu treffen und ihnen die französische Sprache und Kultur näherzubringen.

Die Details
Vorschau amelielosier-200908-dfjw-tandem-9041.jpg

Interkulturelles Lernen • Sprache und Kommunikation

Fortbildung zur Tandemkursleitung

Sie möchten Leiter:in für binationale Kurse werden? Dann nehmen Sie an einer unserer Fortbildungen für das Sprachenlernen im Tandem teil!

Die Details
Vorschau mobiklasse.de-Lektor:innen 2023/24

Interkulturelles Lernen • Sprache und Kommunikation

mobiklasse.de

Gehe mit mobiklasse.de für 10 Monate nach Frankreich, um Schulklassen zu treffen und sie für die deutsche Sprache zu begeistern.

Die Details
Vorschau Tele-Tandem

Interkulturelles Lernen • Medien und neue Technologien

Ein Tele-Tandem-Projekt organisieren

Tele-Tandem fördert Partnerschaften zwischen Schulklassen aus Deutschland und Frankreich durch ein gemeinsames Projekt mit digitalen Tools.

Die Details
Vorschau Des personnes discutent autour du table de réunion

Interkulturelles Lernen • Die Berufswelt entdecken • Deutsch-französische Zusammenarbeit

Regio Lab: ein Projekt für grenzüberschreitende Mobilität

Das vom DFJW getragene Interreg-Projekt Regio Lab zur Förderung eines lebendigen grenzüberschreitenden Austauschs in der Region Oberrhein.

Die Details
Vorschau magazin-6-sport-mathildecolas.jpg

Interkulturelles Lernen • Sport und Bewegung

Sportbegegnungen organisieren

Sportvereine oder -clubs: Organisieren Sie mit Hilfe des DFJW eine deutsch-französische Begegnung für Ihre Mitglieder!

Die Details