Vorstellung des Programms

Das DFJW fördert Begegnungen zwischen Schüler:innen aus Deutschland und Frankreich. Was eignet sich besser als ein Austausch, um eine Fremdsprache praktisch anzuwenden? Ein deutsch-französisches Projekt in jungen Jahren kann auch Anreiz sein, Französisch als erste oder zweite Fremdsprache zu lernen.

Vom Kindergarten bis zum Schulabschluss an einer allgemeinbildenden Schule … Wenn Sie in einer schulischen Einrichtung arbeiten, stehen Ihnen mehrere Programme offen:

  • Schulaustausch am Ort des Partners
  • Drittortbegegnungen 
  • IN-Projekte 
  • Schulbegegnungen grenznaher Partner
  • Trilateraler Schulaustausch

Nähere Informationen zu allen Programmen finden Sie weiter unten.

Die verschiedenen Programme 

Schulaustausch am Ort des Partners 

Dieses Programm bietet Ihnen die Möglichkeit, eine Partnerschaft zwischen Ihrer Einrichtung und einer Schule in Frankreich aufzubauen: Auf den Besuch Ihrer Schüler:innen in Gastfamilien folgt die Aufnahme der Austauschpartner:innen. 

Bei jeder Begegnung nehmen die Schüler:innen am Unterricht in der Partnereinrichtung teil. Sie sind in den allermeisten Fällen in Gastfamilien untergebracht: Durch die gegenseitige Aufnahme bleiben die Aufenthalte kostengünstig. Den Austausch bereiten Sie in Abstimmung mit der Lehrkraft in Frankreich vor, eventuell rund um ein gemeinsames Projekt. Lassen Sie sich von den pädagogischen Methoden und Materialien oder den Begegnungsbeispielen auf der Website der IN-Projekte inspirieren. 

Dieses Programm ist vor allem eine gute Starthilfe zum Erlernen der französischen Sprache. Es können aber auch Schüler:innen daran teilnehmen, die kein Französisch lernen! Um eine Förderung zu erhalten, muss die Begegnung mindestens 4 Übernachtungen vor Ort beinhalten. Die Höchstdauer beträgt 21 Übernachtungen.

Sie haben noch keine Partnereinrichtung gefunden? Besuchen Sie die Plattform DOMINO

Wichtig zu wissen: Unabhängig von der Anzahl der Teilnehmenden kann für maximal 35 Personen ein Zuschuss bewilligt werden.

Weitere Informationen

Drittortbegegnungen 

Auch dieses Programm basiert auf dem Kontakt zwischen jeweils einer Schule aus Deutschland und Frankreich. In diesem Fall findet der Austausch jedoch außerhalb des Lebensumfeldes beider Partnerschulen statt. Die Schüler:innen begegnen sich an einem neutralen Drittort. Die soziale oder familiäre Situation der Schüler:innen hat auf dieses Programmformat kaum bzw. keinen Einfluss. 

Ort und Thema der Begegnung werden in einem Projekt festgelegt. Dieses Projekt können die Lehrkräfte unter Einbindung ihrer Schulklassen und unter Verwendung der vom DFJW bereitgestellten pädagogischen Methoden und Materialien erarbeiten. Zudem finden Sie Projektbeispiele auf der Website der IN-Projekte. Von der Vorschule bis zur Sekundarstufe steht dieses Programm allen Schüler:innen offen, unabhängig davon, ob sie Französisch lernen oder nicht! 

Sie haben noch keine Partnereinrichtung gefunden? Besuchen Sie die Plattform DOMINO

Wichtig: Unabhängig von der Anzahl der Teilnehmenden kann für maximal 70 Personen ein Zuschuss bewilligt werden. Die Anzahl der Teilnehmenden aus beiden Ländern muss möglichst ausgeglichen sein. 

Weitere Informationen

Trilateraler Schulaustausch 

Haben Sie Lust, eine Begegnung mit Schüler:innen aus Frankreich und einem weiteren Land zu organisieren? Das DFJW bietet eigens ein Programm für trilaterale Begegnungen an, bei dem der Schwerpunkt auf Ländern in Mittelosteuropa (MOE) und Südosteuropa (SOE) liegt. Begegnungen mit Schüler:innen aus anderen europäischen Ländern sind möglich, wenn dabei einer der vom DFJW festgelegten Themenschwerpunkte abgedeckt ist und wenn das DFJW über ein entsprechendes Budget verfügt.

Dieses Programm fußt auf dem Wunsch, die Verantwortung Deutschlands und Frankreichs für den Aufbau Europas noch stärker wahrzunehmen. Mehrere Schulen sollen ein Projekt rund um die Themen Frieden, Geschichte oder Demokratie entwickeln. Die deutsch-französischen Beziehungen und die beispielhafte Versöhnung beider Länder sollten als Orientierungspunkt für die Begegnung junger Europäer:innen dienen. 

Die Lehrkräfte und Schüler:innen setzen zusammen ein Projekt um, das aus 3 Begegnungsphasen (eine je Land) besteht. Die Projektdauer kann 1 bis 3 Jahre betragen. Das DFJW fördert dieses Programm mit Zuschüssen zu den Reise- und Aufenthaltskosten. Die einzelnen Begegnungsphasen sollen mindestens 4 und höchstens 21 Übernachtungen dauern.

Schulbegegnungen grenznaher Partner

Sie unterrichten in einer Grenzregion? In Deutschland zählen hierzu das Saarland, der Regierungsbezirk Rheinhessen-Pfalz sowie die Regierungsbezirke Karlsruhe und Freiburg. Beim DFJW gibt es Programme, die speziell auf Sie zugeschnitten sind! 

Angesichts der geografischen Nähe zu Frankreich bietet Ihnen das DFJW die Möglichkeit, Begegnungen mit einer französischen Schule in einer grenznahen Region zu organisieren. Dazu gehören die Departements Moselle, Bas-Rhin, Haut-Rhin und Territoire de Belfort. Sie können zwischen verschiedenen Formen wählen: entweder ein Austausch an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen oder an einzelnen Tagen, eine Unterbringung beim Partner oder an einem Drittort ... Die Möglichkeiten sind vielfältig. 

Zusammen mit der Partnerlehrkraft und Ihrer Schulklasse erarbeiten Sie ein Projekt zu einem bestimmten Thema. Der Austausch wird zu diesem Thema stattfinden. Sie können auf diese Weise eine Begegnung mit einer Mindestdauer von 4 Tagen organisieren und eine Förderung vom DFJW erhalten. Die Begegnung kann in 2 bis 4 Phasen innerhalb eines Jahres aufgeteilt sein.

Dieses Programm ist besonders geeignet für die frühkindliche Bildung und Schüler:innen an Grundschulen. Die Kinder werden an ihrem Wohnort zu Akteur:innen der deutsch-französischen Begegnung!

So beantragen Sie eine Förderung

Gehen Sie auf die Seite „Einen Schulaustausch organisieren“. 

Frist für die Beantragung eines Zuschusses:

  • Für einen Schulaustausch am Ort des Partners: je nach den Terminvorgaben der Schulbehörde
  • Für Drittortbegegnungen: spätestens bis 31. Januar des laufenden Jahres
  • Für Schulbegegnungen zwischen grenznahen Partnern und für einen trilateralen Schulaustausch: spätestens 3 Monate vor der Begegnung 

Erfahrungsberichte

„Die Drittortbegegnung war ein voller Erfolg. Das Konzept hat eine ganze Reihe von Vorteilen. In diesem Jahr waren nur 20 Personen aus Frankreich dabei, dafür konnten aber mehr junge Menschen aus Deutschland an der Begegnung teilnehmen, da die Möglichkeit besteht, dass in den Gruppen ein leichtes Ungleichgewicht herrscht. Außerdem können alle Schülerinnen ihre Austauschperson(en) entsprechend ihren Interessen auswählen. Die Gruppe konnte in einem außerschulischen Umfeld und außerhalb des gewohnten familiären Rahmens menschlich bereichernde Gemeinschaftserfahrungen machen, die sicherlich unvergesslich bleiben werden. Selbst eher zurückhaltende oder passive Schüler:innen haben sich in dieser Woche geöffnet und entfaltet.“

Lehrkraft
Drittortbegegnung im Schulaustausch

Die Vorteile der Programme

  • 1° Begegnungen, die Sprachen zum Leben zu erwecken

    Ganz gleich, ob es sich um einen deutsch-französischen Austausch oder eine trilaterale Begegnung handelt: Ihre Schüler:innen können so besser verstehen, welchen Nutzen das Erlernen einer Fremdsprache für Begegnungen und Kommunikation hat. Wer bereits Französisch lernt, macht Fortschritte, und andere entscheiden sich vielleicht dafür, diese Sprache in der Schule zu lernen. 

  • 2° Flexible und vielfältige Programme

    Die Förderung des DFJW ist für verschiedene bereichernde Begegnungsformate gleichermaßen bestimmt. Egal ob Sie in einer Grenzregion wohnen, ein drittes Land kennenlernen möchten oder Begegnungen Ihrer Schüler:innen in der Partnerstadt oder an einem Drittort organisieren wollen: Die Möglichkeiten sind vielfältig. Die jeweiligen Angebote lassen sich an Ihr pädagogisches Jahresprojekt anpassen. 

  • 3° Zahlreiche pädagogische Materialien

    Bei allen Programmen unterstützt Sie das DFJW mit pädagogischen Werkzeugen. Bei Tele-Tandem kann Ihre Klasse über das Internet Kontakt mit Schüler:innen aus dem Nachbarland aufnehmen. Und Sie können das gemeinsame Projekt vorbereiten, begleiten und bewerten. 

     

    Beispiele für gelungene Begegnungen finden Sie auf der Website der IN-Projekte.

Unsere beliebten Programme

Vorschau 160304-praktikumsbesuch-johannes-k-rner-005.png

Interkulturelles Lernen • Die Berufswelt entdecken • Sprache und Kommunikation

Programm PRAXES

Unabhängig von deinem Bildungsabschluss, deiner Ausbildung und persönlichen Situation begleitet dich das DFJW mit PRAXES bei einem Praktikum

Die Details
Vorschau Capture d’écran 2024-01-16 à 15.45.12.png

Interkulturelles Lernen • Deutsch-französische Zusammenarbeit • Kultur • Sprache und Kommunikation

UNTERSTÜTZUNG VON PROJEKTEN ZUR INTERNATIONALEN MOBILITÄT VON JUGENDLICHEN

Die Details
Vorschau 69581496_2438575546210092_6720904419807854592_n.jpg

Interkulturelles Lernen • Städtepartnerschaften • Sprache und Kommunikation

Tandem-Aufenthalt Nürnberg/Nizza

Deutschland
Frankreich

Tandem-Sprachreisen in Nürnberg und Nizza. 14-26 August 2024

Die Details
Vorschau 20220904_135315-2048x1536.jpg

Interkulturelles Lernen • Ökologie & Nachhaltige Entwicklung • Politische Bildung • Europa

Let's NOT WASTE the planet! - Austauschprojekt

Polen
Frankreich

Sie möchten Teil eines grenzüberschreitenden Netzwerks von jungen Menschen sein, die sich für die Umwelt engagieren? Dann ist Let's not WAST

Die Details
Vorschau oben-01.jpg

Interkulturelles Lernen • Diversität und Partizipation • Die Berufswelt entdecken • Städtepartnerschaften

Stipendium: Job in der Partnerstadt

Das DFJW hilft dir bei der Finanzierung deines Aufenthaltes in deiner französischen Partnerstadt oder Partnerregion.

Die Details
Vorschau apprentis-patissiers.jpg

Interkulturelles Lernen • Sprache und Kommunikation

Stipendium für grenzüberschreitende Ausbildung

Sie machen Ihre Ausbildung grenzüberschreitend? Stellen Sie beim DFJW einen Antrag auf ein Stipendium für grenzüberschreitende Auszubildende

Die Details
Vorschau Deux femmes font un exercice

Interkulturelles Lernen • Sprache und Kommunikation

Stipendium Multiplikator

Sie betreuen oder organisieren eine deutsch-französische Begegnung? Erhalten Sie ein Stipendium für einen Intensivsprachkurs in Frankreich!

Die Details
Vorschau abonnement-newsletter.jpg

Interkulturelles Lernen • Europa • Diversität und Partizipation • Sprache und Kommunikation

DFJW-Juniorbotschafter:innen

Dir liegt die deutsch-französische Freundschaft am Herzen? Du möchtest dich gesellschaftlich engagieren? Dann werde ehrenamtlich aktiv!

Die Details
Vorschau Deux jeunes participants à une rencontre

Interkulturelles Lernen • Sprache und Kommunikation

FriDa, die Plattform für außerschulische Jugendbegegnungen

Die Online-Plattform FriDA erleichtert Ihnen die Organisation und Begleitung von deutsch-französischen außerschulischen Begegnungen.

Die Details
Vorschau lehrerfortbildungen-bild.jpg

Interkulturelles Lernen • Sprache und Kommunikation • Geschichte und Erinnerung

Fortbildungen für Lehrkräfte

Sie sind Lehrer:in und möchten sich für deutsch-französische Projekte oder Austausche fortbilden? Dann nehmen Sie an einer Fortbildung teil.

Die Details