Die Kreisau-Initiative schafft Lern- und Begegnungsräume, damit insbesondere junge Menschen ein demokratisches, solidarisches und zukunftsfähiges Miteinander in Europa gestalten können.

Unsere inhaltlichen Arbeitsbereiche sind:

  • Zeitgeschichte und Menschenrechte,
  • Inklusion,
  • sozial-ökologische Transformation

Der erste Schwerpunkt unserer Bildungsarbeit sind internationale und inklusive Jugendbegegnungen, in welchen wir junge Menschen auf dem Weg zu Selbstbestimmung und Engagement ermutigen und ihnen Möglichkeiten zur Partizipation aufzeigen. Dabei greifen wir wichtige politische und gesellschaftliche Fragen unserer Zeit auf. Den zweiten Schwerpunkt unserer Tätigkeit bildet die Durchführung von Fortbildungen, Tagungen und Seminare für Multiplikator*innen und Fachkräfte der Jugendarbeit. In deren Mittelpunkt stehen Kompetenzaufbau, Erfahrungsaustausch und Vernetzung. Darüber hinaus sind wir Impulsgeber in einem Netzwerk aus Partnerorganisationen in mehr als 20 europäischen Ländern und ein Partner der Europäischen Kommission in der Umsetzung der EU-Jugendstrategie. Die Kreisau-Initiative wurde im Sommer 1989 von Ost- und Westberliner*innen gegründet, um den Aufbau und die Arbeit einer internationalen Begegnungsstätte in Krzyżowa/Kreisau (Polen) zu unterstützen. Heute wird die Begegnungsstätte von der polnischen Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung verwaltet, mit der wir eine enge Partnerschaft pflegen – rund 80 % unserer Veranstaltungen finden dort statt. Somit hat unsere Bildungsarbeit einen europäischen Charakter mit einem Fokus auf die deutsch-polnische Zusammenarbeit.