Barrierefreiheit

Schriftgrad:

Aktuelle Grösse: 100%

Kontrast:

  • Hoher Kontrast
  • Standard

Das DFJW und das Trilaterale

Trilateraler Wettbewerb für junge Menschen aus Deutschland, Frankreich und Polen! Teilnahmeschluss für den Young Europeans Award ist der 1. März 2018. Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite der Veranstaltung: www.young-europeans-award.org

 

Seit seiner Gründung im Jahr 1963 steht die Förderung von jungen Deutschen und Franzosen im Mittelpunkt der Arbeit des DFJW. Ziel ist es, zu einem besseren gegenseitigen Verstehen beizutragen. Auf diese Weise verhilft das DFJW den Entscheidungsträgern von morgen, so früh wie möglich in Lernprozesse für die internationale Arbeit einzutreten.

Die Öffnung seiner Programme für Drittländer wurde in Abstimmung mit der deutschen und der französischen Regierung und durch die vom Kuratorium getroffenen Entscheidungen in mehreren Etappen umgesetzt:

  • 1976 öffnet das DFJW seine Programme für Jugendliche aus Ländern der Europäischen Gemeinschaft.
  • 1991 setzt das DFJW die von den deutschen und französischen Außenministerien begründete Orientierung „Der Geist von Weimar“ um. Das DFJW unterstützt vermehrt den Austausch mit den Ländern Mittel- und Osteuropas (MOE), vor allem mit Polen. Projekte im Mittelmeerraum (insbesondere mit dem Maghreb) werden ebenfalls vorrangig gefördert.
  • 2000 baten die deutsche und die französische Regierung das DFJW, Programme in Südosteuropa (SOE) aufzubauen.

In diesem Sinn entwickelt das DFJW in diesen Ländern Projekte mit Partnern aus dem schulischen und außerschulischen Bereich und erfüllt damit den von den Regierungen erteilten Auftrag.

Für MOE und SOE erhält das DFJW Sonderfonds, die jährlich vom Auswärtigen Amt und dem französischen Außenministerium zur Verfügung gestellt werden.

Trinationale Begegnungen sollen:

  • das gegenseitige Kennenlernen und ein besseres Verstehen, Freundschaft und Solidarität zwischen Jugendlichen dieser Länder fördern
  • interkulturelles Lernen fördern und Jugendlichen helfen, Bürger Europas zu werden
  • die Erfahrungen der deutsch-französischen Versöhnungsarbeit durch Jugendaustausch auf andere Länder übertragen

Was ist eine trilaterale Begegnung?

Länder (auch Drittländer genannt), mit denen unsere deutschen und französischen Partnerorganisationen Projekte entwickeln können, finden Sie auf folgender interaktiven Karte:

Thematische Orientierung

Die trinationalen Begegnungen sollen, genau wie die deutsch-französischen Begegnungen, zu einem besseren Verständnis der anderen Kultur(en) und der eigenen beitragen.
Die Teilnahme Jugendlicher aus Drittländern muss durch die thematische Orientierung des Programms gerechtfertigt sein, dessen Inhalt und Form den Teilnehmenden ein tieferes Verständnis der Gemeinsamkeiten und der Unterschiede der betreffenden Kulturen ermöglichen soll.
Einige Themenbeispiele*:

  • „Das Weimarer Dreieck : die deutsch-französisch-polnische Zusammenarbeit im neuen Europa“
  • „ Kulturen und Grenzen“ (mit Albanern und Serben aus dem Kosovo)
  • „Auswandern oder in der Heimat bleiben“ (mit Tunesien)
  • „Der grüne Tourismus im Rahmen einer nachhaltigen Entwicklungspolitik“ (mit Marokko)
  • „Durch die Linse der Erinnerungen“ (mit Serbien)

*Siehe andere Berichte unten

Broschüre über die Programme mit den Maghreb-Ländern - aktuelle Entwicklungen und Tendenzen

Bericht der trilateralen Austauschprogramme mit MOE und SOE, die durch die Sonderfonds finanziert wurden: 

Bewerbung um den MOE- (Mittelosteruopa) oder SOE-Sonderfonds (Südosteuropa)

Für die Projekte, die sich für den MOE oder SOE-Sonderfonds bewerben wollen, gilt der Antragszeitraum von Anfang September bis 3. November eines Jahres für Projekte im Folgejahr! Die Sonderfonds sind ausschließlich für MOE- und SOE-Projekte vorgesehen! Alle anderen trilateralen Projekte müssen direkt mit dem DFJW-Formular an das zuständige Referat geschickt werden.

Um mit den Förderbedingungen und -sätzen vertraut zu sein, prüfen Sie bitte vor der Antragsstellung die DFJW-Richtlinien sowie die neuen Prioritäten für Länder aus MOE und SOE.

Die Auswahl der Programme findet Ende Dezember eines jahres tatt, die Träger werden im Monat Januar des darauffolgenden Jahres informiert, ob ihrem Antrag stattgegeben wurde.

Das Bewerbungsformular für trilaterale Projekte mit MOE oder SOE im Jahr 2018 ist ab dem 11. September 2017 zugänglich.

*Um das Formular ausfüllen zu können, benötigen Sie eine aktuelle Version des „Adobe-Reader“, die Sie gegebenenfalls kostenlos herunterladen können unter: get.adobe.com/reader

Information zur Förderung trinationaler Projekte mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Deutschland, Frankreich und Polen

Im Rahmen des MOE- und des SOE- SOnderfonds geförderte Programme

Nützliche Links